TV-Event von

Steffen Groth triumphiert
beim TV Total Turmspringen

"Weissensee"-Star gewann Einzel- und Synchronbewerb - wieder kein Erfolg für Raab

  • Bilder vom "TV Total Turmspringen"
    Bild 1 von 12 © Bild: Getty Images/Jörg Koch

    Patric Heizman, Ronja Hilbig, Fabian Hambuechen, Annabelle Mandeng, Steffen Groth, Daniel Aminati, Stefan Raab und Jonas Reckermann posieren für ein Siegerfoto beim "TV Total Turmspringen".

  • Bilder vom "TV Total Turmspringen"
    Bild 2 von 12 © Bild: Getty Images/Jörg Koch

    Stefan Raab und Elton sind nicht unbedingt synchron.

Das Training hat sich offensichlich gelohnt: Steffen Groth triumphierte beim großen "TV Total Turmspringen" sowohl im Einzelbewerb, als auch mit Partnerin Annabelle Mandeng im Synchronbewerb. Mit einem fantastischen Sprung vom 10-Meter-Turm verwies er Olympiaturner Fabian Hambüchen und Moderator daniel Aminati auf die Plätze.

Auf Rang vier landete Synchron-Siegerin Mandeng, die im Vorjahr noch gewonnen hatte und zum ersten Mal in ihrem Leben von ganz oben sprang. Respekt!

Und auch die übrigen Teilnehmerinnen bewiesen großen Mut und Geschick. Model Amelie Klever zeigte etwa einen Salto rückwärts aus dem Handstand und Moderatorin Annica Hansen köpfelte immerhin auch vom "Fünfer".

Mutige Promis

Das alles, obwohl sich "Kochprofi" Andreas Schweiger beim Training die Nase gebrochen hatte - mit dem eigenen Knie. Doch die Promis ließen sich nicht beirren, zeigten trotzdem Mut und sprangen aus drei, fünf, siebeneinhalb und eben zehn Metern Höhe ins Münchner Becken.

Auch der schwere Unfall von Schauspieler Stephen Dürr im vergangenen Jahr war offenbar nicht mehr im Hinterkopf der mutigen Springer. Dürr hatte ja am Rücken operiert werden müssen. Doch dieses Jahr ging im Bewerb alles gut und alle Promis konnten die Halle heil wieder verlassen. So soll es sein.

Kommentare