Stefan Koubek von Turnier ausgeschlossen:
Wurde gegen Turnier-Supervisor ausfällig

Lag beim Turnier in Metz im dritten Satz klar voran Wurde schon bei den French Open 2000 disqualifiziert

Stefan Koubek ist im Achtelfinale des ATP-Turniers von Metz disqualifizert worden. Der 30-Jährige lag gegen Sebastien Grosjean (FRA) mit 5:7,7:6,4:2 voran, als er zu Beginn des siebenten Games nach einem strittigen Outball den Supervisor auf den Platz holte. Laut ersten Informationen aus dem Pressezentrum wurde Koubek so ausfällig, dass der Funktionär den Kärntner disqualifizierte.

Koubek war schon einmal auf französischem Boden disqualifiziert worden. Bei dem Kärntner brannten im Juni 2000 ausgerechnet bei den French Open in Paris im Zweitrundenmatch gegen den Ungarn Attila Savolt die Sicherungen durch. Nach mehreren Disputen warf er den Schläger und dieser traf (unbeabsichtigt) einen Ballbuben an der Schulter.

(apa/red)