Menschen von

Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

Anne Hathaway © Bild: imago/i Images

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

Anne Hathaway erwartet ihr erstes Kind

Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway erwartet laut einem Medienbericht ihr erstes Kind. "Anne ist im zweiten Schwangerschaftsdrittel und fühlt sich fit", zitierte die Celebrity-Website Eonline am Freitag eine Quelle aus dem Umfeld der 33-jährigen US-Schauspielerin. Hathaway ist seit 2012 mit dem Produzenten Adam Shulman verheiratet.

Anne Hathaway
© imago/i Images

Sie wurde durch die Komödie "Plötzlich Prinzessin" berühmt. Es folgte eine Reihe weiterer erfolgreicher Filme wie "Der Teufel trägt Prada" und "Interstellar". Für ihre Rolle in der Musical-Verfilmung "Les Miserables" bekam sie 2013 den Oscar als beste Nebendarstellerin.

Karriere-Höhepunkt vorbei

Schauspieler Daniel Radcliffe (26) hat mit den "Harry Potter"-Filmen nach eigener Einschätzung den kommerziellen Höhepunkt seiner Karriere schon hinter sich. "Ich bin sicher, dass ich so einen wirtschaftlichen Erfolg nicht noch mal habe, aber den werden sehr, sehr wenige Leute haben", sagte der Brite dem Magazin NME (Freitag).

Daniel Radcliffe kehrt an den Broadway in New York zurück.
© Getty Images/Stuart C. Wilson

Nach Ende der Filmreihe, die auf den Harry-Potter-Büchern von J.K. Rowling basiert, habe er der Welt viel beweisen müssen: "Beweisen, dass man ein junger Schauspieler sein kann und keine totale Katastrophe, wenn man erwachsen wird. Das ist das - ziemlich unfaire, wie ich finde - Bild, dass Leute von jungen Schauspielern haben."

Naddel trinkt wieder

Naddel hat es nicht geschafft. Die 50-Jährige hatte Anfang September gegenüber RTL erzählt, dass sie Alkoholprobleme hat: "Ich war eine Pegeltrinkerin und habe an mehreren Abenden in der Woche meine zwei, drei Gläser Weißwein getrunken, nie harte Sachen." Da war sie seit eineinhalb Wochen trocken, wollte es alleine schaffen.

Naddel - Nadja Abd el Farrag
© imago stock&people

Leider ist der Plan nicht aufgegangen, denn Nadja Abd el Farrag hat nun gegenüber dem "Ok"-Magazin zugegeben: "Ja, ich trinke wieder!" Immer wieder hat die Ex von Dieter Bohlen heimlich Alkohol gekauft. Aber sie verspricht: "Ich werde versuchen, das Trinken zu kontrollieren."

Sabias Kinder leiden

Nicht nur Sabia selbst, sondern auch ihre Kinder leiden unter der Fehlgeburt. Deshalb versucht sie sich dieses Mal zu schonen: "Ich versuche, eine gute Balance zu finden, damit mein Körper genug Ruhe bekommt. Ich achte mehr auf mich", sagt sie gegenüber der "InTouch". Die Zeit nach der Fehlgeburt war auch für ihre Kinder schwierig: "Als ich mit Solana schwanger war, haben wir jeden Tag über sie gesprochen. Amaya und Daamin haben sich sehr auf ihr Geschwisterchen gefreut. Dann war sie plötzlich nicht mehr da und die beiden haben es einfach nicht verstanden."

Sabia Boulahrouz
© imago/Future Image

Vor allem ihre Tochter denkt noch oft daran: "Amaya kommt noch heute zu mir und sagt 'Ich vermisse meine Schwester' und das bricht mir das Herz", sagt die 37-Jährige. Deshalb redet sie jetzt kaum mit ihren Kindern über die Schwangerschaft und ist viel vorsichtiger geworden.

Sheen: "Fasst mein Blut nicht an"

Nachdem Charlie Sheen öffentlich ausgeplaudert hat, dass er HIV-positiv ist, packt nun auch sein ehemaliger Assistent aus und erzählt im Interview mit der "Daily Mail", wie er davon erfahren hat. 2011 schmiss der Schauspieler eine wilde Party, auf der er sich mit einem Messer ins Bein schnitt. Sofort schrie der 50-Jährige: "Fasst mein Blut nicht an, fasst mein Blut nicht an, ich habe dieses ..." Da habe Steve Han gemerkt, dass etwas nicht stimmt: "Es war solch' eine seltsame Reaktion, er schien wirklich sehr besorgt, dass jemand sein Blut anfasst. Wir waren mitten in dem Partyzimmer in der Nähe seines Schlafzimmers und wir haben seine Reaktion nicht ernst genommen, aber in unserem Innersten wussten wir, dass etwas nicht stimmte. Ich konnte es in seinen Augen sehen."

Charlie Sheen: "Ich bin HIV-positiv"
© REUTERS/Mike Segar

Auch wenn es schon ein paar Jahre zurückliegt, so sind seine Erinnerungen nach ganz frisch: "Ich weiß noch, dass ich an dem Tag einigen Ärger mit einem von Charlies Leibwächtern hatte und mich das wütend machte. Danach nahm mich Charlie beiseite, um mich zu fragen, was das Problem sei. Wir setzten uns an seinen Küchentisch und ich wurde sehr emotional, habe ihm von all meinen Problemen erzählt. Wir haben uns sehr persönliche Dinge gesagt. Er sagte, das Leben sei nicht perfekt und dann erklärte er, dass er HIV-positiv sei. Ich war schockiert. Er war traurig darüber, es mir gesagt zu haben. Er wollte es mir nicht sagen, aber er wollte Mitgefühl für mich zeigen. Er sagte, ich solle nicht weinen. Er würde nicht sterben. Er habe einen guten Arzt. Es ist für ihn keine Todesstrafe."

Cruise hat Suri 800 Tage nicht gesehen

Sie sieht ihren Vater wohl nur noch auf der Leinwand. Denn wie der "National Enquire" berichtet, hat Suri ihren Vater seit über 800 Tagen nicht mehr gesehen. Der Schauspieler soll am Alltag seiner Tochter nicht mehr interessiert sein, weshalb es seit mehr als zwei Jahren kein Treffen gab.

Tom Cruise
© Stuart Wilson/Getty Images

Scientology sieht die Neunjährige als "potenzielle Quelle des Ärgers", sagt ein Insider dem Blatt. Ihre Mutter, Katie Holmes, will Suri ja nicht im Sinne der Sekte erziehen und ist ihnen somit ein Dorn im Auge. "Katie tut ihr Bestes als Mutter, aber sie kann Suri nicht den Vater ersetzen", berichtet ein Insider. Und weiter: "Seit zwei langen Jahren wurde er mit seiner Tochter nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen - das ist ein Fünftel ihres Lebens!"

Karel Gott schraubt zurück

Der tschechische Schlagerstar Karel Gott hat in einem Interview offen über seine kürzliche Krebsdiagnose gesprochen. "Ich habe in einem solchen Tempo gelebt - und dann plötzlich Stopp", sagte der 76-Jährige der Onlineausgabe der Zeitung "MF Dnes" (Freitag). Er habe viel nachdenken können und wolle nun mehr Zeit mit der Familie und den beiden kleinen Töchtern verbringen.

Karel Gott
© imago/Andreas Weihs

Besonders freut sich Karel Gott darauf, Weihnachten mit der Familie zu feiern. "Zu Weihnachten gehört für mich, im Kreis der Nächsten zu sein, Weihnachtsliedern zu lauschen und Gebäck zu genießen", sagte der Sänger von Hits wie "Babicka" und "Biene Maja".

Die Behandlung des Lymphdrüsenkrebses werde noch bis April dauern. "Jeder Patient verträgt die Therapie anders, aber ich halte mich laut den Ärzten gut", sagte Karel Gott. An Auftritte denkt er vorerst nicht: "Singen darf ich noch nicht, und der Gedanke ist mir auch noch nicht gekommen."

Der beliebte Sänger dankte seinen Fans für ihre Unterstützung, die für ihn ein "wichtiger Teil der Therapie" sei. Er habe im Leben so viel erreicht, dass es ein Frevel wäre, jetzt zu jammern: "Wenn man in Deutschland sagt 'Das ist unser Karel Gott' oder in Russland 'Eto nasch Karel Gott', dann ist das eine größere Auszeichnung als jeder Staatspreis."

Jennifer Lawrence plant Regiedebüt

Hollywoodstar Jennifer Lawrence möchte hinter die Kamera wechseln. Wie die 25-jährige Oscar-Preisträgerin dem US-Magazin "Entertainment Weekly" sagte, will sie mit "Project Delirium" ihr Regiedebüt geben. Das Projekt dreht sich um geheime Drogenexperimente an US-Soldaten während der 1960er Jahre im Rahmen von psychologischer Kriegsführung.

Als Vorlage dient der Artikel "Operation Delirium" aus der Zeitschrift "The New Yorker" aus dem Jahr 2012. Sie habe gleichauf mit dem Wunsch nach einer Schauspielkarriere auch den Wunsch gehabt, Regie zu führen, erklärte Lawrence in dem Interview. Für ihre Rolle in dem Drama "Silver Linings" hatte Lawrence 2013 den Oscar als beste Hauptdarstellerin gewonnen. Derzeit ist sie als die kämpferische Katniss Everdeen in der Science-Fiction-Saga "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" in den Kinos zu sehen. Nach Schätzungen des US-Magazins Forbes in diesem Jahr ist sie die bestverdienende Schauspielerin Hollywoods.

Brad kümmert sich um den Truthahn

Selbst ist der Mann: Brad Pitt wird an Thanksgiving am Herd stehen, damit für Ehefrau Angelina Jolie und die Kinder etwas Gutes auf den Tisch kommt. "Ich gehe in die Küche und sorge da etwas für Unordnung", sagte er dem US-Sender Extra. "Ich widme mich ganz dem Truthahn."

Brangelina bei einer Filmpremiere
© imago/UPI Photo

Thanksgiving ist in den USA einer der bedeutendsten Feiertage: Die Familien treffen sich am verlängerten Wochenende des amerikanischen Erntedankfestes. Der Feiertag fällt immer auf den vierten Donnerstag im November. Im vergangenen Dezember hatte Jolie dem britischen TV-Sender ITV verraten, dass sie fürs Kochen nicht genug Geduld habe: "Ich würde am Schneidebrett stehen. Brad wäre wirklich gut, wenn es um das Timing und die Organisation geht."

Politiker Will Smith?

Hollywoodstar Will Smith kann sich vorstellen, in die Politik zu gehen. "Wenn ich mir die politische Landschaft so ansehe, dann denke ich, dass es da für mich eine Zukunft geben könnte. Sie könnten mich da draußen gebrauchen", sagte der 47-Jährige in einem vom Branchenblatt "The Hollywood Reporter" veröffentlichten Interview.

Will Smith posiert mit seiner Ehefrau Jada Pinkett-Smith bei einer Filmpremiere.
© Getty Images/Stephen Lovekin

"In diesem Jahr bin ich zum ersten Mal so wütend, dass ich nicht schlafen kann. Irgendwann in der nahen Zukunft werde ich meine Stimme in der Diskussion anders als bisher zur Verfügung stellen." Für ein politisches Engagement hat der Schauspieler, Produzent und Musiker auch ganz persönliche Gründe: "Ich denke, das hat sich meine Großmutter immer erhofft, dass ich mich nützlich mache für die Menschen." Sich auf dem Erreichten auszuruhen, sei außerdem gar nicht seine Art, so der 47-Jährige: "Ich bin Bergsteiger, wenn ich einen Berg sehe, muss ich ihn besteigen. Ich bin kein Camper, ich mag es nicht, lange am gleichen Ort zu bleiben."

Demnächst ist Smith in "Concussion" (dt. Titel: "Erschütternde Wahrheit") in den Kinos zu sehen. Er spielt darin einen Arzt, der über Gehirnschäden bei Football-Profis forschte. In die österreichischen Kinos kommt der Film Mitte Februar.

Diane will nicht mehr heiraten

Die deutsche Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger will ihren langjährigen Freund und Kollegen Joshua Jackson nicht heiraten. "Ich war ja schon einmal verheiratet und ich persönlich muss das nicht noch einmal machen", sagte sie dem Magazin "InTouch Style".

"Das ändert nichts daran, was du für den anderen empfindest. Wenn man mit jemanden zusammen sein will, sollte man dieses Band immer respektieren, auch ohne ein Dokument", meinte die 39-jährige Diane Kruger. Die Schauspielerin hatte früher einen Stylisten, das habe ihr aber nicht gefallen, erzählte das frühere Model weiter. "Ich habe meinen eigenen Geschmack und möchte nicht aussehen wie jeder andere auf dem roten Teppich." Das Vorbild für ihren Stil sei ihre Großmutter: "Sie ist 92 Jahre alt, hat den Zweiten Weltkrieg überlebt, drei Kinder erzogen und sieht trotzdem immer elegant aus. Ich bewundere sie über alles."

Sophia Thomalla und Till Lindemann getrennt

Schauspielerin Sophia Thomalla (26, "Der Bergdoktor") und "Rammstein"-Sänger Till Lindemann (52) sind kein Paar mehr. "Schwierigkeiten gab es immer mal wieder. Schade. Mir tut es leid für die beiden", teilte Thomallas Manager Alain Midzic mit und bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung über die Trennung nach fünf Jahren.

Sophie Thomalla
© imago/Future Image

Wann und warum Thomalla und Lindemann ihre Beziehung beendeten, wollte der Manager nicht sagen. Auch Thomalla selbst schwieg bisher dazu. Manager Midzic deutete aber an, dass Thomalla und Lindemann sich wieder zusammenraufen könnten: "Nichts ist halt für ewig, auch Trennungen nicht..."

John Stamos entgeht Gefängnisstrafe

"Full House"-Star John Stamos ist um eine mögliche Gefängnisstrafe herumgekommen. Der US-Schauspieler musste sich wegen Vorwürfen, er sei unter Drogeneinfluss Auto gefahren, in Los Angeles vor Gericht verantworten. Die zuständige Richterin verhängte am Dienstag eine dreijährige Bewährungsstrafe, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Zudem muss John Stamos an einem Entzugsprogramm und an 52 Treffen der Selbsthilfegruppe Anonyme Alkoholiker teilnehmen. Der 52-Jährige war durch seine Anwältin vor Gericht vertreten worden. Der Star stritt die Vorwürfe nicht ab. Auf diese Weise konnte der Vorfall ohne ein Verfahren geregelt werden. Im Falle eines Prozesses mit einem Schuldspruch hätte dem Schauspieler eine Gefängnisstrafe von bis zu sechs Monaten gedroht.

Stamos war im Juni festgenommen worden. Mehrere Anrufer hatten der Polizei damals gemeldet, ein Mann fahre in Schlangenlinien durch Beverly Hills. Derzeit ist Stamos in der US-Comedyserie "Grandfathered" zu sehen.

"Bonanza"-Schauspieler ist tot

David Canary, der "Candy Canaday" aus der legendären Westernserie "Bonanza", ist tot. Der Schauspieler starb bereits am 16. November, wie die Regionalzeitung "Wilton Bulletin" aus Connecticut am Dienstag (Ortszeit) berichtete. Canary lebte die letzten Jahre zurückgezogen in der Kleinstadt nördlich von New York. Er wurde 77 Jahre alt.

David Canary
© imago/ZUMA Press

Die Todesursache war anfangs nicht bekannt, die Familie bat jedoch um Spenden für eine Alzheimer-Stiftung. Canary gehörte zu den Kandidaten, die "Mr. Spock" in "Raumschiff Enterprise" spielen sollten. Seine Karriere war aber durch Western geprägt. Er spielte in "Rauchende Colts" und dem Paul-Newman-Western "Man nannte ihn Hombre" mit, vor allem gehörte er aber fast 100 Folgen zur Besetzung von "Bonanza". Vielleicht war es genetisch bedingt: Eine seiner Vorfahren war die legendäre Westernheldin Calamity Jane.

In den USA wird er vor allem als "Adam Chandler" in Erinnerung bleiben. Fast drei Jahrzehnte spielte er die Rolle in der Seifenoper "All My Children", von der bis 2011 mehr als 10.000 Episoden gedreht worden waren. Canary hatte übrigens nicht nur Adam, sondern gleich auch noch Stuart Chandler gespielt - den geheimnisvollen Zwillingsbruder.

Katies geheimnisvolles Liebesleben

Seit ihrer Scheidung von Tom Cruise geht Katie Holmes offiziell als Single durchs Leben. Dabei soll die 36-Jährige schon seit längerer Zeit mit ihrem Schauspielkollegen Jamie Foxx liiert sein. Als die Gerüchte erstmals aufkamen, wies der 47-Jährige sie noch zurück, doch im März dieses Jahres tauchten Fotos der beiden auf, auf denen sie nicht bloß wie gute Freunde wirkten. Nun gibt es neue Informationen.

"Sie ist bis über beide Ohren verliebt, aber die beiden wollen die Gerüchteküche nicht weiter anheizen. Deswegen vermeidet Jamie all die Partys, zu denen sie geht", verrät ein Insider gegenüber "Page Six". Die öffentliche Beziehung mit Tom Cruise dürfte Katie gereicht haben, die Liaison mit Jamie soll nun privat bleiben.

Charlie Sheen hat Ärger mit Sex-Tape

Letzte Woche bekannte Charlie Sheen live im Fernsehen, er sei HIV-positiv. Es sollte ein Befreiungsschlag werden, der 50-Jährige wollte nicht mehr länger erpressbar sein. Nun muss er sich jedoch mit einem pikanten Sex-Tape herumschlagen. Wie das US-Portal "RadarOnline" berichtet, wurden ihnen drei kurze Videos zugespielt, die Charlie Sheen beim Oralsex mit einem Mann zeigen.

Charlie Sheen
© REUTERS/Peter Kramer/NBC

Dass Frauenheld Charlie Sheen in den Videos, die im Jahr 2011 im US-Bundesstaat Nevada aufgenommen worden sein sollen, einen Mann oral befriedigt, ist dabei nicht der größte Aufreger. Der 50-Jährige wird beschuldigt, den Mann mit Herpes angesteckt zu haben. Zudem soll er ihm auch nichts von seiner HIV-Infektion erzählt haben. Im Gegenteil. Angeblich erklärte Charlie Sheen, er habe keine sexuell übertragbaren Krankheiten.

Als Charlie Sheen mit den Videos konfrontiert wurde, soll er mehrere Millionen Dollar gezahlt haben, um eine Klage abzuwenden und das Video zu bekommen. Dumm nur, dass es offenbar noch eine Kopie davon gab, die "RadarOnline" nun zugespielt wurde. Sheens Anwalt Keith Davidson erklärte jedoch, das Video habe nichts mit einer Klage zu tun.

Rihanna kommt für Konzert nach Wien

Superstar Rihanna wird auf der geplanten Welttournee am 10. August 2016 im Wiener Ernst Happel Stadion gastieren. Der Kartenvorverkauf startet am 3. Dezember. Die sieben Monate und 70 Konzerte umfassende "Anti World Tour" der R&B-Sängerin startet am 26. Februar in San Diego, gab ihr Management bekannt. Ein Release-Datum für ihr neues Album "Anti" wurde jedoch nicht bekannt gegeben.

Rihanna
© imago/UPI Photo

Die achtfache Grammy-Gewinnerin hat weltweit 54 Millionen Alben verkauft und ist mit 210 Millionen verkauften digitalen Tracks die bestverkaufende Digital-Künstlerin aller Zeiten.

Almaz Böhm: Karl war auch ihr Lehrer

Almaz Böhm, die Witwe des Schauspielers Karlheinz Böhm, vertraut weiter auf die Ratschläge, die er ihr zu Lebzeiten gegeben hat. "Ich habe immer gesagt, dass Karl nicht nur mein Mann, sondern auch mein Lehrer war", sagte sie dem Magazin "tina".

Karlheinz Böhm mit Ehefrau Almaz
© APA/EPA/Tobias Hase

Vor allem seine Entschlossenheit habe sie beeindruckt. "Er hat immer an seine Arbeit geglaubt und sich nicht beirren lassen. Dies habe ich mir sehr zu Herzen genommen", wurde Almaz Böhm in dem Magazin zitiert.

Auch nach seinem Tod sei er Teil ihres Lebens, so die 51-Jährige, in Gedanken besuche sie ihn sehr oft. "Ich spreche auch noch sehr oft mit ihm, wenn ich mal traurig bin." Aber auch Erfolgserlebnisse teile sie ihm in einem Zwiegespräch mit. Ende Mai 2014 war Karlheinz Böhm im Alter von 86 Jahren gestorben. Die Arbeit der von ihm gegründeten Stiftung "Menschen für Menschen" führt Almaz Böhm als Schirmherrin fort

Schauspieler haben die "ultimative Macht"

Hollywoodstar Will Smith ist davon überzeugt, dass Filme die Ansichten einer großer Zahl von Menschen verändern können. "Als Schauspieler haben wir die ultimative Macht", sagte der 47-Jährige in einer Diskussionsrunde mit anderen Künstlern, die das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" veröffentlichte.

Will Smith und Jada Pinkett-Smith
© imago/PicturePerfect

"Es war historisch immer so, dass eine gute Geschichte zusammen mit Symbolik die Menschlichkeit vorangebracht hat. Es ist jetzt nicht unsere Verantwortung, aber es ist so, dass wir die Herzen und das Denken der Menschen verändern können." Wenn er ein Filmprojekt auswähle, dann sei er sich dessen bewusst.

Demnächst ist Smith in "Concussion" (dt. Titel: "Erschütternde Wahrheit") in den Kinos zu sehen, darin spielt er den Arzt Bennet Omalu. Bei den Hollywood Film Awards vor drei Wochen erhielt er den Darstellerpreis. In die österreichischen Kinos kommt der Film Mitte Februar.

Sofia Vergara & Joe Manganiello haben geheiratet

Am Wochenende haben die Hochzeitsglocken geläutet: Die kolumbianische Schauspielerin Sofia Vergara und ihr US-Kollege Joe Manganiello haben geheiratet. Die Zeremonie fand am Sonntag in einem Hotelressort in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida statt.

Top-Outfits: Die 43-Jährige sieht man in einem weißen bestickten Hochzeitskleid mit langer Schleppe, den 38-Jährigen im Smoking. Ihren ersten Tanz als Ehepaar können sich ihre Fans sogar in einem offiziellen Video anschauen. Zu sehen ist das Paar auf der Tanzfläche im aufwendig mit rosafarbenen, roten und violetten Blumen dekorierten Ballsaal.

Unter dem Hashtag "Jofia" posteten die beiden Schauspieler selbst, aber auch Gäste und Promireporter Fotos von den Feierlichkeiten, die sich über mehrere Tage hinzogen. Kennengelernt hatten sich Vergara und Manganiello im Sommer vergangenen Jahres, schon wenige Monate später gaben sie ihre Verlobung bekannt.

Kelly Clarkson - Schreckliche Schwangerschaft

Erst erzählte Kim Kardashian, wie schlimm ihre zweite Schwangerschaft ist. Jetzt spricht auch Sängerin Kelly Clarkson offen und ehrlich über die Schattenseiten der Baby-Kugel.

Sylvie präsentiert eigene Schuhkollektion

Moderatorin Sylvie Meis hat in Hamburg ihre erste eigene Schuhkollektion vorgestellt. Damit geht für das holländische Model ein Mädchentraum in Erfüllung: "Wir Frauen lieben Schuhe. Sie gehören für uns zum Leben dazu und sind ein tolles Accessoire, das unser Outfit erst vollkommen macht", sagte sie am Montag.

Sylvie Meis
© imago/APress

Ihren Modegeschmack ließ die 37-Jährige in klassische schwarze High Heels sowie extravagante Modelle mit Spitze, Schnürungen und Schimmer einfließen. Mode spielte in Meis' Leben schon früh eine Rolle. Im Alter von 18 Jahren startete sie eine Model-Karriere. Daraufhin wurde sie im niederländischen Fernsehen auch als Moderatorin und Schauspielerin bekannt. Gerade erst moderierte sie die RTL-Tanzshow "Stepping Out".

König Carl Gustaf will Badewannen verbieten

Der schwedische König Carl XVI. Gustaf würde der Umwelt zuliebe am liebsten alle Badewannen verbieten lassen - und hat mit dieser Idee Spott bei seinen Landsleuten ausgelöst. "Verbietet dem König zu reisen!", kommentierte ein Nutzer bei Twitter ein Interview, das der 69-Jährige der Zeitung "Svenska Dagbladet" am Wochenende gegeben hatte. Darin hatte er zum Umweltschutz durch Duschen aufgerufen. Sein Kommentar sei natürlich "leicht scherzhaft" gemeint, fügte der König hinzu. "Aber es liegt ein Funken Wahrheit darin. Die kleinen Details haben einen enormen Effekt."

Hochzeit von Carl Philip und Sofia
© Getty Images/AFP/JONATHAN NACKSTRAND

Kurz vor dem Interview hatte der König sein Bad an einem Ort nehmen müssen, an dem es keine Dusche, sondern nur eine Badewanne gegeben habe, erzählte er der Zeitung. "Das hat so viel Wasser und Energie verbraucht. Es ist mir so klar geworden, dass es nicht klug ist, dass ich das hier machen muss. Ich habe mich richtig geschämt."

Klima und Umweltschutz liegen Carl XVI. Gustaf am Herzen. Der schwedische König fährt ein Hybrid-Auto, isst weniger Fleisch und versucht auch, im Palast Energie zu sparen. Im Interview musste er aber zugeben: "Das ist nicht ganz einfach in einem so alten Haus."

Kommentare