Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

von News aus der Promi-Welt - Der Klatsch des Tages © Bild: AFP or licensors

Clooney verklagt Klatschblatt wegen Fotos seiner Zwillinge

Wegen Fotos seiner zwei Monate alten Zwillinge will Hollywoodstar George Clooney das französische Klatschmagazin "Voici" verklagen. Paparazzi seien im Auftrag der Zeitschrift auf sein Anwesen eingedrungen und hätten unerlaubt Bilder gemacht, erklärte Clooney.

» "Wir werden die Fotografen, die Agentur und das Magazin mit jedem rechtlichen Mittel verfolgen", versicherte er. "Die Sicherheit unserer Kinder macht dies erforderlich."«

Die Paparazzi seien noch nicht einmal davor zurückgeschreckt, über den Zaun seines Hauses zu steigen und auf einen Baum zu klettern, empörte sich Clooney. Das Titelbild der jüngsten Ausgabe von "Voici" zeigt den 56-Jährigen und seine 39 Jahre alte Frau Amal, die die Babys auf den Armen tragen. Offenbar stammen die Aufnahmen von ihrem Haus in Italien. Die Zwillinge Ella und Alexander wurden am 6. Juni in London geboren.

© AFP or licensors

Liliana Matthäus wird jetzt Filmstar

Bekannt wurde Liliana Nova, wie sie sich heute nennt, vor allem als Ehefrau des deutschen Ex-Fußballers Lothar Matthäus. Vor einigen Jahren zog das Model in die Vereinigten Staaten, nun startet die 29-Jährige als Schauspielerin durch.

Liliana Matthäus beim amfAR Dinner in Mailand
© Getty Images/Vittorio Zunino Celotto Liliana Matthäus

Im fünften Teil der Trash-Reihe "Sharknado" ist Liliana neben Ex-"90210"-Darsteller Ian Ziering zu sehen. "Ich habe früher immer 'Beverly Hills' geschaut und war ein großer Fan", sagt die 29-Jährige laut "Bild". In die Kinos kommt der Streifen am 10. August. Übrigens: Im vierten Teil von "Sharknado" war Sarah Knappik mit von der Partie.

Kimye: Leihmutter schwanger!

Es sieht ganz so aus, als würden Kim Kardashian und Kanye West, auch bekannt als "Kimye", bald zum dritten Mal Eltern werden. Wie "Us Weekly" unter Berufung auf einen Insider berichtet, ist die Leihmutter, die das Paar engagiert hat, im dritten Monat schwanger. Es soll sich um eine Frau aus San Diego handeln, die schon mehrmals Paaren zum Elternglück verholfen hat.

Kim Kardashian und Kanye West
© Getty Images/Jamie McCarthy Kimye während der Schwangerschaft mit Töchterchen North

Kim und Kanye haben mit Töchterchen North und Sohnemann Saint bereits zwei Kinder, eine neuerliche Schwangerschaft wäre für die 36-Jährige aus medizinischen Gründen zu riskant, daher entschied sich das Promi-Paar für die Leihmutter-Variante. Wenn alles gut geht, dürfen Kimye Anfang nächsten Jahres ihr Baby in den Händen halten.

James Rodriguez trennt sich von Ehefrau

Fußball-Star James Rodriguez hat sich scheiden lassen. Der kolumbianische Mittelfeldspieler von Bayern München und seine Ehefrau Daniela Ospina gehen nach sechseinhalb Jahren Ehe getrennte Wege, wie die 24-Jährige am Donnerstag im Online-Dienst Instagram mitteilte. Die Trennung erfolge in "gegenseitigem Einvernehmen".

© AFP PHOTO / PIERRE-PHILIPPE MARCOU Bei James Rodriguez Vorstellung in Madrid war die Ehe-Welt noch in Ordnung.

Der 26-jährige, der für zwei Jahre von Real Madrid an den deutschen Rekordmeister ausgeliehen ist, äußerte sich zunächst nicht zu dem Ehe-Aus. Das Paar hat eine vierjährige Tochter.

Liam Gallagher schickt Reunion-Appell an Bruder

Die nach unzähligen Streitereien 2009 aufgelöste britische Rockband Oasis sollte nach dem Geschmack von Ex-Frontmann Liam Gallagher eine Reunion erfahren. Er würde nichts lieber tun, als die Band, die vor allem sein Bruder Noel geprägt hatte, wieder zu vereinigen, sagte der Sänger der Nachrichtenagentur Reuters in einem Interview in Santa Monica.

Oasis
© © Jill Furmanovsky

"Ich würde viel lieber über die Musik von Oasis sprechen als über ein Liam-Soloalbum oder ein Noel-Soloalbum", sagte der jüngere der beiden streitbaren Brüder während des Interviews zur Promotion seines neuen Albums mit dem Titel "As You Were". Mit Hits wie "Wonderwall" oder "Don't Look Back In Anger" stiegen die 1991 in Manchester von den Gallagher Brüdern gegründeten Oasis zu einer der erfolgreichsten Rockbands der 1990er-Jahre auf. Vor acht Jahren gab Oasis-Mastermind Noel Gallagher seinen Ausstieg und die Auflösung der Britpop-Band bekannt.

Jason Bateman mit Hollywood-Stern geehrt

Der US-Schauspieler Jason Bateman ist in Hollywood mit einer Sternenplakette verewigt worden. Bei der feierlichen Verleihung bekam der 48-Jährige am Mittwoch in Los Angeles die 2.616. Plakette auf dem berühmten "Walk of Fame". Zu der Zeremonie brachte der Schauspieler seine Frau, seine beiden Töchter sowie seine Schauspielkollegen Jennifer Aniston und Will Arnett mit. "Eine Sache hat sich immer wieder als wahr erwiesen und das ist, dass Langlebigkeit in dieser Branche nicht einfach ist, besonders wenn man als Kind schon mit der Schauspielerei anfängt", sagte Aniston, die in einem geblümten Kleid erschienen war, bei einer kurzen Ansprache. "Meistens geht diese Geschichte nicht gut aus. Und als ich Jason damals traf, sah es so aus, als wären alle Ausgänge möglich." Aber Bateman habe "neun Leben" in der Branche gehabt, sagte Aniston, und präsentierte alte Fotos ihres Freundes.

© imago/ZUMA Press Jason Bateman mit seiner Frau und seinen Töchtern

"Viele, viele, viele Male" hätten sie zusammengearbeitet, sagte Aniston weiter. "Mit ihm kann man Pferde stehlen, er ist der großzügigste Mensch, der die Welt zum Lachen und Weinen bringt. Und er ist ein großartiger Verhandler. Ich war mit im Raum und habe es gesehen. Den Bären darf man nicht aufwecken." Mit Aniston war Bateman unter anderem im vorigen Jahr in der Komödie "Office Christmas Party" und 2010 in "Umständlich verliebt" zu sehen. Der Star aus der langjährigen TV-Comedy-Serie "Arrested Development" ist vor allem für Komödien ("Kill the Boss", "Voll abgezockt") bekannt, zeigte in Filmen wie "Juno" und "The Gift" aber auch eine ernste oder düstere Seite. Als nächstes tritt er in der Netflix-Thriller-Serie "Ozark" in der Rolle eines Familienvaters auf, der nebenbei für ein mexikanisches Drogenkartell Geldwäsche betreibt. Bateman ist bei der Serie auch als Produzent und Regisseur involviert.

Justin Bieber fuhr einen Fotografen an

Der kanadische Sänger Justin Bieber hat in Beverly Hills einen Fotografen angefahren und verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend, als der Sänger mit seinem Pick-up-Truck losfahren wollte. Auf einem Video, das das Promiportal "TMZ.com" veröffentlichte, ist zu sehen, wie der rechte Vorderreifen des Autos den Mann berührt und dieser daraufhin stürzt. Der Wagen des Sängers war zu diesem Zeitpunkt umringt von Kameramännern und Fotografen.

© www.PPS.at Justin Bieber sorgt sich um den Fotografen

Der 57-jährige Fotograf wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, hieß es von der Polizei. Bieber blieb am Unfallort, bis die Polizei und der Krankenwagen eintrafen. Der 23-Jährige wurde befragt, durfte aber nach Aufnahme seiner Personalien gehen. Am Montag hatte der kanadische Popstar die restlichen Konzerte seiner Welttournee abgesagt. Aufgrund von "unvorhergesehenen Umständen" breche er die "Purpose"-Tour ab, hieß es auf Biebers Internetseite.

Rihanna traf Macron in Paris

Schillernder Stargast im Elysée-Palast: Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat am Mittwoch die Sängerin Rihanna empfangen. Der Präsident und der R&B-Star trafen einander im Pariser Präsidentenpalast zu einem Gespräch. Das Treffen mit Macron und dessen Frau Brigitte sei "absolut unglaublich" gewesen, sagte Rihanna danach. Sie sei sehr "beeindruckt" von dem Führungsstil des Staatschefs gewesen.

© REUTERS/Benoit Tessier Rihanna mit Frankreichs First Lady

Rihanna hat die Organisation Clara Lionel Foundation gegründet, die sich für Bildung in Entwicklungsländern einsetzt. Im Juni fragte die 29-Jährige Sängerin Macron über den Kurzbotschaftendienst Twitter, ob Frankreich sich an einem Bildungsfonds beteiligen werde, für den sie Botschafterin ist.

William und Kate suchen Mitarbeiter

Prinz William und Herzogin Kate haben eine Stelle zu vergeben. Gesucht wird ein Leiter für die Abteilung Kommunikation, PR und Öffentlichkeitsarbeit in ihrer Stiftung "Royal Foundation". Die Stellenanzeige posteten sie online im sozialen Netzwerk LinkedIn.

© REUTERS/Christian Charisius William und Kate mit ihren Kindern George und Charlotte

Der ideale Kandidat soll über "umfangreiche Erfahrungen in einer Marketing-, Medien- oder PR-Agentur" verfügen, auch ein "einschlägiges Diplom (oder eine ähnliche Qualifikation)" sowie "idealerweise Erfahrung in der Arbeit im Charity Sektor" sind angeführt. Ein wichtiger Punkt ist auch "die Fähigkeit, sensible Informationen mit Takt und Diskretion behandeln zu können." Wer mit William und Kate zusammenarbeiten möchte und findet, dass er die Anforderungen erfüllt, sollte sich rasch bewerben.

Robert Pattinson "irgendwie verlobt"

Im Interview mit Howard Stern auf "Sirius XM" hat Robert Pattinson erklärt, "irgendwie" verlobt zu sein. Bereits Anfang 2015, wenige Monate, nachdem die beiden erstmals zusammen gesichtet wurden, hat der Schauspieler um die Hand der Musikerin FKA twigs angehalten.

© www.PPS.at Robert Pattinson mit seiner Verlobten FKA twigs

Es war ein seltenes privates Statement, denn nach dem "Twilight"-Hype samt seiner Beziehung zu Filmkollegin Kristen Stewart hält Robert Pattinson sein Liebesleben so gut es geht von der Öffentlichkeit fern. FKA twigs, die mit bürgerlichem Namen Tahliah Barnett heißt, wiederum musste im Internet schlimme Beschimpfungen über sich ergehen lassen, nachdem bekannt wurde, dass sie mit dem Schauspieler liiert ist.

Nico Rosberg plant kleines Studium in Stanford

Der deutsche Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg will nach dem Rücktritt vom Profisport ein Wirtschaftsstudium in Kalifornien absolvieren. "Nächstes Jahr möchte ich an der Stanford Business School in einem Kompaktkurs studieren", sagte er dem Magazin "Gala". "Ich habe den Campus besucht, ein Wirtschaftsprofessor hat mich herumgeführt. Der Oberhammer, welche Brains dort studiert haben."

© imago/Future Image Nico Rosberg mit seiner schwangeren Frau Vivian

Gerade sei er im Silicon Valley bei San Francisco gewesen, dem wohl bedeutendsten Zentrum der globalen IT- und High-Tech-Industrie. "Diese Reise stand schon immer auf meiner Bucket List." Beeindruckt habe ihn, dass die Unternehmer dort "furchtlos" seien: "Keiner von ihnen hat Angst vorm Scheitern oder Versagen. In unserer Kultur empfinde ich das gänzlich anders.

Anne Hathaway als Barbie

Anstelle von US-Komikerin Amy Schumer könnte Schauspielerin Anne Hathaway bald im geplanten Film über die Spielzeugpuppe Barbie zu sehen sein. Die Oscarpreisträgerin stehe derzeit in Verhandlungen für den Film, in dem es um Schönheit, Feminismus und Identität gehen soll. Das berichtete der "Hollywood Reporter".

© www.PPS.at Anne Hathaway - wird sie bald zur Barbie?

Amy Schumer war im Dezember für die Rolle ausgesucht worden, war dann aber ausgestiegen und hatte Konflikte in ihrem Terminplan als Grund angegeben. Nach Schumers Wahl hatte es im Internet aber auch Kommentare gegeben, dass ihre Figur den perfekten Barbie-Maßen nicht gerecht werde. Schumer hatte diese Bemerkungen auf Instagram kritisiert.

Barbara Sinatra mit 90 gestorben

Barbara Sinatra, Witwe und vierte Ehefrau des 1998 gestorbenen Sängers und Entertainers Frank Sinatra, ist tot. Sie starb am Dienstag im Alter von 90 Jahren eines natürlich Todes, wie ein Sprecher der Familie mitteilte. In ihrem Zuhause im kalifornischen Rancho Mirage sei sie dabei von ihrer Familie und Freunden umgeben gewesen.

© imago/ZUMA Press Barbara und Frank Sinatra in den 80ern

Die beiden hatten sich 1976 das Jawort gegeben. Die 26 Jahre lange Ehe war Frank Sinatras längste. Zuvor war er mit Nancy Barbato, Ava Gardner und Mia Farrow verheiratet gewesen. Barbara Sinatra hatte in jüngeren Jahren als Model gearbeitet. Ab Ende der 50er-Jahre setzte sie sich für misshandelte und vernachlässigte Kinder ein. Im 1986 gegründeten, nach ihr benannten Kinderzentrum in Rancho Mirage sind bis heute mehr als 20.000 betroffene Kinder behandelt worden.

Jennifer Lopez' Luxus-Geburtstag

Am Montag hat Jennifer Lopez ihren 48. Geburtstag gefeiert. Zusammen mit ihrem Freund Alex Rodriguez, der am 27. Juli ebenfalls Geburtstag feiert - er wird 42 - veranstaltete die Sängerin und Schauspielerin eine riesige Party in Miami.

Ummmm cake anyone... 🎂🎂🎂🎂🎂. 😂😂😂📸: @lacarba

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo) am

Auf Instagram lässt Jennifer ihre Fans ausgiebig an ihrem Geburtstag teilhaben.

In a crowded room but it's just the two of you... #birthdaylaughs #insidejokesallday #team #US 📸: @lacarba

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lopez (@jlo) am

J.Lo und A-Rod sind seit einigen Monaten an Paar, nach anfänglichem Versteckspiel zeigen die beiden ihre Liebe oft und gerne öffentlich.

Nazan Eckes in Supertalent-Jury

Sie ist ein bekanntes RTL-Gesicht und moderierte bereits so einige Sendungen. Nun darf Nazan Eckes auch mal als Jury-Mitglied Platz nehmen und das in der Castinghshow "Das Supertalent". Sie ersetzt dort in der kommenden Staffel Victoria Swarovski.


Adele Neuhauser geht ins Survival-Camp

Die österreichische Schauspielerin Adele Neuhauser geht für ihre neue ZDF-Komödie in ein Survival-Camp. Die Dreharbeiten in München und Umgebung dauern noch bis 15. August, Arbeitstitel der "Herzkino"-Komödie ist "Venus im vierten Haus". In der Rolle als geschiedene Lektorin Gitti Kronlechner leidet Neuhauser psychosomatisch unter Asthma, an fehlender Liebe und ihrer Sehnsucht nach Familie. Die Nachricht, dass sowohl ihr Ex-Mann als auch ihr Sohn heiraten wollen, droht sie aus der Bahn zu werfen. Der Aufenthalt im "Wildnis Survival Extrem Camp" soll der Grantlerin wieder in die Spur helfen, wie das ZDF mitteilte.

© APA/Neubauer Adele Neuhauser bei der Romy-Gala

Neben Neuhauser (58), die viele Zuschauer als Bibi Fellner aus dem Wiener "Tatort" kennen, stehen unter anderem Walter Sittler als ihr Ex-Mann Robert, Johannes Zirner als ihr gemeinsamer Sohn Jonas und Jean-Yves Berteloot als Mediator und Ehespezialist vor der Kamera. Regie führt Sebastian Grobler, das Drehbuch schrieb Dominique Lorenz. Wann der Film ins Fernsehen kommt, ist dem ZDF zufolge noch offen.

Eva Pölzl und Pius Strobl gehen getrennte Wege

Die ORF-Moderatorin Eva Pölzl und Pius Strobl, Umbau-Projektleiter am Küniglberg, haben sich getrennt. Das gaben sie in einem Statement gegenüber der APA bekannt. Zugleich ersuchten sie "ausdrücklich um Verständnis für unsere schwierige Lebenssituation" und baten die Medien um Respekt vor ihrer Privatsphäre, vor allem im Interesse ihres Sohns.

© imago/SKATA Eva Pölzl und Pius Strobl

Justin Bieber bricht Welttournee ab

Popstar Justin Bieber (23) bricht seine Welttournee ab. Aufgrund von "unvorhergesehenen Umständen" müsse der Sänger die restlichen Konzerte der "Purpose"-Tour absagen, hieß es am Montag auf Biebers Website. "Justin liebt seine Fans und hasst es, sie enttäuschen zu müssen", heißt es in der Mitteilung. Der Musiker danke seinen Fans für die Unterstützung bei den bisherigen Konzerten der Tour. Mehr als 150 Auftritte auf 6 Kontinenten hatte Bieber bereits absolviert. "Aber nach sorgfältiger Überlegung hat er entschieden, keine weiteren Shows mehr zu spielen." Die Kosten für die Tickets würden erstattet.

Wenige Stunden nach der Ankündigung entschuldigte sich der Kanadier selbst bei seinen Fans. "Es tut mir leid für alle, die enttäuscht sind oder sich betrogen fühlen", sagte der Kanadier dem US-Magazin "TMZ". "Ich liebe euch, ihr seid großartig".
Alles sei gut, versicherte Bieber dem Reporter. Auf die Frage, ob er einfach genug vom Tourleben habe, sagte der Sänger "ja, ich bin seit zwei Jahren auf Tour". Jetzt freue er sich auf ein bisschen Freizeit. "Einfach ausruhen und relaxen" wolle er in den kommenden Wochen - und Motorrad fahren.

© Theo Wargo/Getty Images for iHeart Justin Bieber

Auf dem Tourplan standen noch 15 Konzerte in den USA und Asien. Biebers Fans reagierten in den sozialen Medien mit Enttäuschung und Wut auf die Absage. "Natürlich liebe ich ihn noch immer mit allem was ich habe, aber im Moment will ich ihm einfach nur eine klatschen", schrieb ein Fan. "Meine Tochter hat seit drei Monaten einen Ausflug nach Dallas geplant, um Bieber live zu sehen. Jetzt hat das Arschloch abgesagt. Bleib einfach in Kanada", schrieb ein offensichtlich verärgerter Vater. Manche Fans äußerten jedoch auch Verständnis für die Entscheidung. "Justin ist überarbeitet, seitdem er 15 ist", twitterte ein User. "Er verdient eine lange, lange Pause".

Rückendeckung für seine Entscheidung bekam Bieber auch von seinem Sänger-Kollegen John Mayer ("Your Body Is a Wonderland"): "Wenn jemand seine restlichen Tour-Auftritte absagt, bedeutet das, dass er sich geschadet hätte, wenn er weitergemacht hätte", twitterte der Sänger. "Wir haben in letzter Zeit so viele großartige Künstler verloren. Ich sage: Daumen hoch, Justin, dass du gemerkt hast, dass es Zeit ist, abzusagen."

Steht die Beckham-Ehe vor dem Aus?

Am 4. Juli feierten David und Victoria Beckham ihren 18. Hochzeitstag. Eine Ewigkeit für ein Promi-Pärchen. Der Ex-Kicker und die Designerin gratulieren einander unter anderem auf Instagram, indem sie Bilder aus alten Zeiten posteten. Doch nun ziehen Gewitterwolken auf. Laut einem Bericht der britischen "Sun" soll es zwischen den beiden ordentlich kriseln.

I love you 🙏🏻✨Kisses x

Ein Beitrag geteilt von Victoria Beckham (@victoriabeckham) am

In ihrem Landhaus in England, das die Beckhams erst kürzlich erwarben, und das sie gerade kostspielig umbauen, sollen sie getrennte Flügel bewohnen wollen, heißt es. Ist das große Glück also bloß gestellt? In Wahrheit soll sich das Paar, das vier gemeinsame Kinder hat, längst auseinandergelebt haben. Während Victoria an ihrem Mode-Imperium arbeitet und als Designerin erfolgreicher als als Sängerin agiert, genießt David hauptsächlich seinen Ruhestand. Dies soll seiner Frau missfallen. Es wäre jedoch nicht die erste Krise, die die Beckhams zu überstehen hätten.

Ben Affleck will weiter Batman-Rolle spielen

US-Schauspieler Ben Affleck will weiter die Batman-Rolle spielen und hat Berichte von einem möglicherweise bevorstehendem Abschied zurückgewiesen. "Batman ist die coolste (...) Rolle im ganzen Universum (...). Sie ist unglaublich. (...). Ich bin so begeistert, sie spielen zu können", sagte er laut Angaben von CNN vor 6.000 Fans auf der Messe Comic-Con in San Diego.

© www.PPS.at Ben Affleck unterwegs mit seiner neuen Freundin Lindsay Shookus

Er sei der glücklichste Kerl auf der Welt. Zuvor hatte der "Hollywood Reporter" am Freitag eine Geschichte veröffentlicht, nach der die Zukunft des Schauspielers in der Rolle mit dem Fledermauskostüm infrage gestellt worden war. Affleck war als Regisseur für den Film "The Batman" im Jänner zurückgetreten. Er hatte den Schritt damit begründet, nicht beide Jobs zugleich machen zu können. Später war dann Matt Reeves, dessen neuer Film "Planet der Affen" bald in die Kinos kommt, als sein Nachfolger benannt worden.

Till Brönners Lippen sind höher versichert als seine Trompete

Die Lippen des Startrompeters Till Brönner sind höher versichert als sein Instrument. Das sagte der Musiker der "B.Z." (Sonntag). "Aber es ist der hilflose Versuch, sich überhaupt gegen etwas zu versichern", fügte Brönner hinzu. Er hoffe, er werde auch noch spielen können, wenn er alt sei.

© imago/Future Image Till Brönner

Auf die Frage, ob er Angst vor Lippenverletzungen habe, sagte der 46-Jährige Jazz-Musiker: "Ich passe auf. Zum Beispiel beim Essen, dass ich mir nicht die Lippen verbrenne." Brönner lebt in Berlin und Los Angeles.

Schwedisches Königspaar zu Besuch in München

Schwedens Königspaar hat in München ein Benefiz-Konzert besucht. Königin Silvia - im mintgrünen Kostüm - und König Carl Gustaf wurden vor dem Prinzregententheater mit schwedischen Flaggen willkommen geheißen. Silvia unterhielt sich auch mit einigen Fans. Am Montag wird ihr der Bayerische Verdienstorden verliehen. Vor Beginn der Aufführung der Konzertgesellschaft München erinnerte die Königin am Sonntag an ihren Schwager, Johann Georg Prinz von Hohenzollern.

© imago/Future Image König Carl Gustaf und Königin Silvia in München

Er hatte die Konzertgesellschaft vor 30 Jahren gegründet und war im vergangenen Jahr gestorben. "Wir denken an Prinz Hans Georg voller Dankbarkeit als Mensch, als Familienvater, als Schwager und als Kunstexperte", sagte die Königin. Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern, Präsident der Konzertgesellschaft, kritisierte, dass die öffentliche Hand sich mehr und mehr aus der musikalischen Förderung zurückgezogen habe. "Heute wälzt der Staat die Förderung auf Mäzene und Sponsoren ab", sagte der Fürst. Man dürfe den Staat nicht aus seiner Verantwortung entlassen.