Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten in aller Kürze

Das "Klatschtelegramm" ist zurück! Ab sofort versorgen wir Sie an dieser Stelle täglich mit dem neuesten Klatsch aus der ganzen Welt. Viel Vergnügen!

von Jennifer Lawrence © Bild: Jason Merritt/Getty Images

Johnny Depps erste Liebe

Hollywoodstar Johnny Depp (51) liebt das Musikmachen - aber nur als Hobby. "Die Musik ist noch immer meine erste Liebe und Teil meines Lebens", sagte Depp am Sonntag bei einer Pressekonferenz in Berlin. "Eine Johnny-Depp-Band wird es aber nicht geben", scherzte der Schauspieler, der in den 90er-Jahren für einige Zeit Teil der Indierockband "P" war, wo er an Gitarren und Bass tätig war.

Die Idee, dass die Menschen ihm beim Gitarre spielen zuschauten - nur, weil sie auch seine Filme gesehen hätten, finde er schrecklich. "Musik sollte für die Leute sein, die gern Musik hören und nicht für die Medien", sagte Depp. Banderfahrung hat der Schauspieler aber sehr wohl: Vor mehr als 20 Jahren gründete er zusammen mit dem "Butthole Surfers"-Sänger Gibby Haynes die kurzlebige Indierock-Formation "P", die 1995 auch ein gleichnamiges Album veröffentlichte. 1997 gastierte die Band auf Einladung eines Tiroler Herrenausstatters auch in Wien.

Depp stellte in Berlin seinen neuen Film "Mortdecai - Der Teilzeitgauner" vor. Mit dabei waren auch Co-Star Paul Bettany und Regisseur David Koepp. Die Actionkomödie kommt am 22. Jänner in die österreichischen Kinos.

Betty White mit Hula-Flashmob gefeiert

"Golden Girl" Betty White hat zu ihrem 93. Geburtstag mehr als nur ein kleines Ständchen erhalten. Der Star der Komödienserie "Hot in Cleveland" wurde am Samstag (Ortszeit) von Kollegen mit einer großen Flashmob-Aktion überrascht.

Als White von Co-Star Dave Foley zu den Studios gefahren wurde, sprangen immer mehr Menschen in Hula-Röckchen und Hawaii-Hemden auf die Straße und legten einen wilden Tanz hin. White wippte auf dem Sitz ihres Fahrzeugs begeistert mit.

"Mit 93 sollte man so etwas nicht machen", scherzte der Star. White steht seit 2010 für "Hot in Cleveland" in der Rolle einer bissigen Hausmeisterin vor der Kamera.

Steven Fry heiratet Freund

Der britische Schauspieler Stephen Fry hat seinen Freund geheiratet. Das teilte der 57-jährige Filmstar am Samstag via Twitter mit. Er veröffentlichte ein Foto von ihm und seinem 27-jährigen Bräutigam Elliot Spencer. Dazu schrieb er: "Elliot G. Spencer und ich gehen als zwei Personen in einen Raum, unterschreiben ein Buch und kommen als eine wieder raus. Unglaublich."

Bei der Trauung trug Fry einen grauen Anzug und dazu eine bunte Krawatte, sein Partner wählte einen schwarzen Anzug mit blauer Krawatte. Dazu trugen die beiden zueinander passende Blumen in ihren Knopflöchern. Zuvor hatte das Paar bekanntgegeben, dass es sich in Dereham in der ostenglischen Grafschaft Norfolk trauen lassen wolle. In der Nähe war Fry aufgewachsen.

Homo-Ehen sind in England erst seit März vergangenen Jahres erlaubt. Für seine Darstellung des homosexuellen Schriftstellers Oscar Wilde in dem gleichnamigen Film von 1997 war Fry für einen Golden Globe nominiert worden.

Katie Price schützt behinderten Sohn

Katie Price hat ihre Mitbewohner im britischen Haus von "Celebrity Big Brother" gewarnt: "Keine Anspielungen auf meinen behinderten Sohn!" Im Jahr 2011 hatte der britische Humorist Frankie Boyle geschmacklose Witze über Katie Prices ältesten Sohn Harvey gerissen, der an Autismus erkrankt ist und einen schweren Chromosomen-Defekt hat. Die 36-Jährige hat inzwischen fünf Kinder.

Katie Price
© Getty Images/Tim P. Whitby Katie Price

Harvey kam 2003 zur Welt. "Es stört mich überhaupt nicht, was Leute über mich sagen. Aber wenn es um Kinder geht, die sich nicht verteidigen können, dann ist das nicht richtig", sagte Price.

Aniston-Jolie-Rivalität zu Ende?

Bei den Critics' Choice Awards liefen sowohl Jennifer Aniston als auch Angelina Jolie über den Roten Teppich. Während Jolie alleine kam, trat Aniston im Paarlauf mit ihrem Verlobten Justin Theroux auf.

Im Interview mit "Entertainment Tonight" lobte Jennifer schließlich die Regiearbeit ihrer ewigen Rivalin. "Ich finde: Dieser Film ist so schön und so wunderbar, und sie hat ihre Arbeit großartig gemacht", schwärmte die 45-Jährige über das Drama "Unbroken".

Ist die Rivaliät zwischen Brad Pitts Ex und seiner aktuellen Ehefrau nun etwa endlich zu Ende? Es sieht ganz danach aus. "Ich denke das hört langsam auf. Das tue ich wirklich", meinte Jennifer Aniston darauf angesprochen.

Prinzessin Xenia ist schwanger!

Prinzessin Xenia von Sachsen freut sich über ihren ersten Nachwuchs. Vater des Kindes ist der Artiste Rajab Hassan. "Frau von Sachsen ist schon im Schwangerschaftsurlaub", so der Modeschöpfer Harald Glööckler gegenüber der Tageszeitung "B.Z.", für den sie die PR-Dame spielte. Auch zum Opernball sind sie einmal gemeinsam gekommen - Xenia war damals als Sisi verkleidet.

Prinzessin Xenia
© imago/Raimund Müller Xenia von Sachsen

Joaquin Phoenix zu egoistisch für Kinder

Der Hollywoodschauspieler Joaquin Phoenix genießt derzeit lieber seine Unabhängigkeit, statt eine Familie zu gründen. "Für eine Beziehung, die stabil genug ist, um Kinder in die Welt zu setzen, bin ich vielleicht noch nicht selbstlos genug. Mein Leben ist zu unstet", sagte der 40-Jährige im Interview mit dem Magazin "InStyle". Phoenix lebt derzeit als Single in Los Angels.

Schauspieler Joaquin Phoenix beim Film-Festival in Venedig 2012.
© EPA/DANIEL DAL ZENNARO

"Ich genieße meine Unabhängigkeit und die Freiheit zu arbeiten", sagte der Schauspieler. Er versuche immer noch herauszufinden, wer er eigentlich sei. Phoenix' aktueller Film "Inherent Vice - Natürliche Mängel" kommt am 13. Februar in die österreichischen Kinos.

Robbie: Zoff mit berühmtem Nachbarn

Der legendäre Gitarrist Jimmy Page (Led Zeppelin) soll laut einem Bericht des britischen Musikmagazins "NME" versuchen, die Hausrenovierungspläne von Robbie Williams zu durchkreuzen. Der Led-Zeppelin-Gründer und der Popsänger sind seit 2013 in Westlondon Nachbarn.

Robbie Williams
© APA/EPA/FERDY DAMMAN

Page residiert dort seit 1972. Williams erstand um kolportierte 17,5 Millionen Pfund (22,81 Mio. Euro) das Haus nebenan, das dem verstorbenen Regisseur und Filmproduzenten Michael Winner gehört hatte.

Laut englischen Medien macht sich Page Sorgen, dass durch den geplanten Umbau seinem Haus Schaden zugefügt werde, sowie dass die Villa von Williams schlussendlich seine eigene überragen könnte. Durch den Einbau eines neuen Fensters hätte der Popsänger sogar Einblick in seinen Garten, fürchtet der Musiker laut der Zeitung "The Daily Telegraph". Er hat das zuständige Bezirksamt für Stadtplanung eingeschaltet.

Chris Brown muss wieder vor Gericht

Für US-Sänger Chris Brown (25) haben die Berichte über Schüsse während eines seiner Konzerte juristische Folgen. Ein Richter habe am Donnerstag seine Bewährungsstrafe widerrufen, berichteten mehrere US-Medien. Allerdings nicht wegen der Schüsse, mit denen ein Unbekannter fünf Menschen verletzt hatte.

Grund sei, dass der Rapper Los Angeles für das Konzert in San Jose ohne Erlaubnis verlassen habe, berichtete die "Los Angeles Times" online. Dort waren dann die Schüsse gefallen. Brown müsse aber zunächst nicht in Haft, schrieb "People.com". Es gebe einen neuen Gerichtstermin Ende März.

Der Musiker war 2009 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil er seine damalige Freundin Rihanna geschlagen hat. Vergangenes Jahr musste er 131 Tage in Haft, weil er gegen die Bewährungsauflagen verstoßen hatte.

Cameron Diaz kritisiert "Likes"

Hollywood-Star Cameron Diaz hat den ständigen Blick vieler Jugendlicher auf "Likes" und "Follower" in sozialen Netzwerken kritisiert. "Kids verbringen den ganzen Tag damit, zu gucken, wie viele 'Likes' sie haben, wie viele 'Follower' - und machen davon ihr Selbstwertgefühl abhängig", sagte die 42-Jährige in einem am Donnerstag voraus veröffentlichten Interview mit der Zeitschrift "TV Spielfilm".

Cameron Diaz
© APA/EPA/JENS KALAENE Cameron Diaz

Mileys Bruder liebt Patricks Schwester

Auch das noch! Erst kommt Arnolds Sohn Patrick Schwarzenegger mit Skandal-Sängerin Miley Cyrus zusammen, jetzt daten sich auch noch ihre Geschwister Braison und Christina. Das ist wohl ein Schock für Maria Shriver, die eigentlich gegen die Beziehung ist.

"Sie daten und sind zusammenkommen, kurz nachdem Patrick und Miley ihre Beziehung offiziell machten", so ein Freund gegenüber "Us Weekly". Und weiter: "Miley und Patrick befürworten beide diese Beziehung. Miley liebt und ihren Bruder und denkt, die beiden passen gut zusammen."

👅🎉❤️

Een foto die is geplaatst door braison (@braisoncwukong) op

"Sie mochten Miley schon, bevor sie mit Patrick zusammen war. Christina wollte unbedingt mit ihr abhängen, traf ihren Bruder und fand ihn heiß. Sie haben ihre Kontakte ausgetauscht und sich bald auch alleine getroffen. Patrick und Miley haben sie dazu ermutigt", wird weiter ausgeplaudert. Braison postete bereits mehrere Bilder der beiden - inklusive Herzchen als Kommentar. Wie süß!

Cristiano und Irina getrennt?

Ist Cristiano Ronaldo etwa wieder zu haben? Die Indizien dafür verdichten sich. Bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres erschien der Kicker jedenfalls ohne seine Langzeitfreundin Irina Shayk. Eine Überraschung, denn ansonsten begleitet das fesche Model den ebenso feschen Sportler gern zu Galas.

Cristiano Ronaldo
© APA/EPA/WALTER BIERI Cristiano Ronaldo

Selbst in seiner Dankesrede wurde Irina nicht erwähnt. Zwar dankte Ronaldo seiner Mama, seinem Papa, seinem Sohn, seinem Trainer, dem Verein... bloß seine Liebste blieb unerwähnt. Etwa weil sie eben gar nicht mehr seine Liebste ist?

Irina Shayk weilt unterdessen auf einer einsamen Insel und postet auf ihrem Instagram-Account zahlreiche heiße Fotos. Eine Gratulation an ihren siegreichen Schatz sucht man hingegen vergebens. Spanische Medien spekulieren, das Model könnte an ihrem Traumstrand keinen Handyempfang haben - doch wie konnte sie dann besagte Popo-Pics posten?

B day #4

Фото опубликовано irinashayk (@irinashayk)

Kommt Bill Cosby doch ins Gefängnis?

Neuer Vorwurf gegen US-Entertainer Bill Cosby (77): Das Model Chloe Goins (24) beschuldigt ihn, sie im Jahr 2008 unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht zu haben. "Möglicherweise ist sie das erste Opfer, deren Vorwürfe nach kalifornischem Recht noch nicht verjährt sind", sagte ihr Anwalt Spencer T. Kuvin am Mittwoch (Ortszeit) vor Journalisten in Los Angeles.

Bill Cosby
© Getty Images/Gerardo Mora Bill Cosby

Auf Videos ist zu sehen, wie Goins das Polizeipräsidium verlässt. Der Vorfall soll sich im Jahr 2008 bei einer Mittsommernachtsparty in der Playboy Mansion zugetragen haben, als Goins 18 Jahre alt war. Die 24-Jährige selbst ließ ihren Anwalt sprechen, der ausführte, seine Mandantin sei erst jetzt an die Öffentlichkeit gegangen, weil sie wie andere mögliche Missbrauchsopfer "wegen Cosbys Ruhm und Einfluss" eingeschüchtert gewesen sei. "Herr Cosby sollte und wird Verantwortung für das übernehmen, was er getan hat", sagte Kuvin.

Robert Kratky wieder Single

Robert Kratky ist offenbar wieder Single. Im Ö3-Wecker erzählte der 41-Jährige über sein trauriges Wochenende: "Ich war so alleine, dass ich mir einen Kuchen gebacken habe. Das hilft - als Tipp an alle Einsamen."

Robert Kratky
© NEWS/Michael Appelt Robert Kratky

Kratky war seit Sommer mit der 24-jährigen Niederösterreicherin Antonia liiert. Doch schon Ende des Jahres wurde über eine Trennung gemunkelt, die der Moderator nun indirekt selbst bestätigt hat.

Marilyn Mansons Groupies

US-Musiker Marilyn Manson (46) hatte nach eigener Aussage "ein paar hundert" Groupies. "Das ist etwas, von dem wohl jeder träumt: sich an all den Mädchen zu rächen, die sich in der Schulzeit geweigert haben, mit dir zu schlafen", wurde der Schock-Rocker vom "Playboy" zitiert.

Marilyn Manson
© APA/EPA/HERBERT P. OCZERET Marilyn Manson

Seine Wirkung auf Frauen findet er nach eigenen Worten unerklärlich: "Je hässlicher ich mich style, desto mehr Frauen ziehe ich an." Der Musiker, der eigentlich Brian Hugh Warner heißt, mag Provokationen: Sein Pseudonym mixt die Namen von Film-Ikone Marilyn Monroe und Massenmörder Charles Manson.

Harald Glööckler macht Schluss mit Botox

Harald Glööckler macht "Schluss mit Botox". Um die fünfzehn Jahre habe er sich das hautstraffende Mittel spritzen lassen, das sei auch in Ordnung gewesen, aber jetzt sei es endgültig vorbei damit, so der 49-jährige deutsche Modeschöpfer.

Harald Glööckler
© APA/EPA/URSULA DUEREN Harald Glööckler

Noch habe er Botox-Reste unter der Haut, so der Designer, und er sei gespannt, was passiert, wenn die verschwinden und die Mimik wiederkomme. "Man kann ja nicht mehr lachen." Andere Behandlungen wie zum Beispiel Schönheitsoperationen seien aber generell nicht ausgeschlossen.

Kommentare