Star-Besuch von

Bruce Springsteen in Salzburg

Rocklegende drückte Tochter Jessica bei Reitturnier die Daumen

  • Bild 1 von 2 © Bild: APA/NEUMAYR

    Da staunten die Zuschauer beim Reitturnier in Lamprechtshausen nicht schlecht, als sich plötzlich "The Boss" Bruce Springsteen in Begleitung seiner Gattin Patti Scialfa auf den Zuschauerrängen niederließ.

  • Bild 2 von 2 © Bild: APA/NEUMAYR

    Die Springsteens waren gekommen, um ihrer Tochter, der 19-jährigen Jessica, beim Nationenpreis des Young Rider Cups die Daumen zu drücken.

So prominente Gäste hat die kleine Flachgauer Gemeinde Lamprechtshausen selten: Am Samstag kam Rockstar Bruce Springsteen mit seiner Frau Patti Scialfa von Paris mit dem Privatjet nach Salzburg, um seiner 19-jährigen Tochter Jessica beim internationalen Nachwuchs-Springreitturnier die Daumen zu drücken. Die Tochter des Musikstars legte eine gute Show hin: Als Schlussreiterin entschied sie im Nationenpreis des Young Rider Cups den Zweikampf der USA mit der Schweiz für ihre Mannschaft.

Während Vater Bruce sich während des Turniers auf der Zuschauertribüne mit dem Satz "Keine Interviews bitte, die Show hier gehört meiner Tochter" recht zugeknöpft gab, taute er nach dem Sieg des amerikanischen Teams auf und feierte zu den Klängen von "Born in the USA" entspannt mit. "Wir sind stolz auf unsere Tochter", sagte das Paar und kündigte an, wieder zu kommen.

Musik ist für Jessica Springsteen nur Nebensache. Die begeisterte Reiterin war am Wochenende zum ersten Mal mit dem US-Team bei einem Turnier in Österreich. Trotz eines Abwurfs mit ihrem 13-jährigen Wallach Vornado van den Hoendrik holten sich die USA mit fünf Fehlerpunkten den Sieg vor der Schweiz (10).

Nach Salzburg geht es für Jessica Springsteen weiter nach Frankreich und in die Niederlande. Danach wartet in den USA wieder die Schule auf die junge Reiterin.