Spritpreise von

Slowenen tanken günstig

Super um 1,6 Cent und Diesel um 7,4 Cent billiger im Vergleich zu heimischen Tankstellen

Spritpreise - Slowenen tanken günstig © Bild: APA/Schlager

Das „Spritparadies“ ist Slowenien zwar auch nicht, jedoch zeigt eine Studie des Autofahrerclubs ARBÖ, dass es bei den Treibstoffpreisen doch billiger geht. Slowenien hat mit den günstigsten Spritpreisen bei einem Nachbarschaftsvergleich abgeschnitten.

Mit 1,437 Euro für Eurosuper ist Tanken in Slowenien um 1,6 Cent pro Liter im Schnitt günstiger. Tankt man Diesel, erspart man sich bei einem derzeitigen Durchschnittspreis von 1,335 Euro pro Liter ganze 7,4 Cent.

Annähernd gleiche Preise für Eurosuper, wie in Österreich, bietet derzeit unser östlicher Nachbar, Ungarn. Mit 1,458 Euro ist zu unserem Preisniveau kaum ein Unterschied, so der ARBÖ. Am teuersten tankt man, egal ob Diesel oder Benzin, derzeit in Italien.

"Mit 1,771 Euro pro Liter ist Eurosuper in Italien um unglaubliche 31,7 Cent teurer als in Österreich. Bei einer vollen Tankfüllung von 55 Litern hat man so Mehrkosten von 17 Euro", berichtet ARBÖ-Sprecher Tom Woitsch. Nicht anders sieht es beim Diesel aus: Mit einem durchschnittlichen Preis von 1,716 Euro pro Liter im Schnitt ist Italien auch hier auf Höchstniveau und um 30,7 Cent pro Liter teurer dran, als daheim.

Ranking Land Eurosuper-Preis
1. Slowenien 1,438
2. ÖSTERREICH 1,454
3. Ungarn 1,458
4. Tschechien 1,472
5. Schweiz 1,480
6. Slowakei 1,532
7. Deutschland 1,684
8. Italien 1,771
Ranking Land Diesel-Preis
1. Slowenien 1,335
2. ÖSTERREICH 1,409
3. Slowakei 1,436
4. Tschechien 1,490
5. Ungarn 1,506
6. Deutschland 1,534
7. Schweiz 1,570
8. Italien 1,771

Kommentare

Keine Ahnung, auf jeden Fall unter 20 Cent pro kWh Das ist ja sowas von nebensächlich, 5 kWh auf 100 km, ob die jetzt 18 oder 20 Cent pro kWh kosten.
Wichtig ist der Komfort und das Tempo. Da ist mein Elektroroller auf jeden Fall jeden Auto im Stadtbereich weit überlegen.
http://auto.pege.org/typ/e-max-90s.htm

Seite 1 von 1