Sport von

Das Spiel mit dem Feuer geht weiter

Tino Teller. NEWS-Sportchef

Sport - Das Spiel mit dem Feuer geht weiter © Bild: NEWS/Ricardo Herrgott

Guat is gegangen, nix is g’schehn! Eigentlich ist der „Feuerzauber“ in unseren Fußballstadien ja von Gesetz wegen verboten, aber kein Gesetz ohne Ausnahmen – zumindest in Österreich. Also wird nach dem Wiener Derby jetzt nach denjenigen/demjenigen gesucht, der für die „übermäßige Rauchentwicklung“ zu Beginn der 2. Halbzeit verantwortlich ist.

Die Bundesliga selbst erklärt sich wie selbstverständlich für unzuständig. Die Bundespolizeidirektion Wien hat zwar eine Ausnahmegenehmigung erteilt, aber nicht in der von den „Zündlern“ gewählten Form. Und für die Klubverantwortlichen war schlicht und einfach das herrschende Niederdruckwetter der Spielverderber. Vor ein paar Monaten hat sich das Ganze noch ganz anders angehört. Brandgefährlich seien diese „Bengalen“ und hätten deshalb auf den Fußballplätzen nichts verloren. Mit harter Hand sollte dieser Unfug endgültig verbannt werden. Ausnahmslos, tönte es aus dem Innenministerium! Jetzt geht das Spiel mit dem Feuer munter weiter.