Spontan-Demo vor deutscher Botschaft: Österreichs Studierende zeigen Solidarität

Protest gegen Räumung mehrerer deutscher Unis Deutsche Kommilitonen durch Exekutive verletzt

Spontan-Demo vor deutscher Botschaft: Österreichs Studierende zeigen Solidarität © Bild: APA/Techt

Vor der deutschen Botschaft in Wien eine nächtliche "spontane Protestkundgebung" von Studenten stattgefunden. Wie einer Presseaussendung der Audimax-Besetzer zu entnehmen ist, habe sich der Protest aufgrund der Räumungen in fünf deutschen Universitäten - Münster, Marburg, Darmstadt, Tübingen und Bielefeld - formiert.

In Bielefeld seien bei der Räumung der besetzten Universitätsräumlichkeiten einige Studierende durch die Exekutive verletzt worden. Mit der nächtlichen Demonstration wollte man "ein Zeichen der Solidarität" setzen.

Die Studierenden - nach eigenen Angaben bestand die Gruppe aus circa 150 Personen - skandierten: "Wir sind hier und wir sind laut, weil man in Deutschland Studis haut!" Wegen der nächtlichen Stunde und aus Rücksicht auf die Anrainer seien die Demonstranten bereits nach einigen Runden um die deutsche Botschaft zur TU Wien weitergezogen. Die Rolle der Polizei während dieser Protestkundgebung beschrieben die Audimax-Besetzer als "beispielhaft".

(apa/red)