SPÖ-Bundesliste ist fix: Haberzettl auf Platz 13 - LIF-Quereinsteiger Zach an 15. Stelle

Prammer geht als 2. hinter Gusenbauer ins Rennen PLUS: Tabelle der Mandatare an wählbarer Stelle

Die SPÖ-Bundesliste ist fix: Wenig überraschend finden sich auf den Plätzen eins und zwei der Spitzenkandidat Alfred Gusenbauer und Bundesfrauenvorsitzende Barbara Prammer. Der einzige Spitzengewerkschafter an wählbarer Stelle, Wilhelm Haberzettl, findet sich auf dem beim Bundesparteitag in Linz herausgegebenen Papier auf Platz 13. LIF-Quereinsteiger Alexander Zach steht auf Platz 15. Den letzten recht sicheren Listenplatz hat die ÖGB-Ärztevertreterin Sabine Oberhauser ergattert.

Neuerlich kein Mandat im Nationalrat dürfte die frühere evangelische Bischöfin Gertraud Knoll erhalten, die nur auf Platz 28 aufscheint und somit im Bundesrat verbleiben dürfte. Sie steht gerade einmal einen Platz vor Kommunikationschef Josef Kalina. Auch einige Gewerkschaftsvorsitzende sind auf der Liste vertreten, unter ihnen Drucker-Vorsitzender Franz Bittner und GPA-Chef Wolfgang Katzian, die allerdings keine Chance auf ein Mandat haben.

Mandatare an wählbarer Stelle auf SPÖ-Bundesliste:

1. Alfred Gusenbauer
2. Barbara Prammer
3. Josef Cap
4. Doris Bures
5. Norbert Darabos
6. Renate Csörgits
7. Christoph Matznetter
8. Heidrun Silhavy
9. Josef Broukal
10. Andrea Kuntzl
11. Caspar Einem
12. Christine Muttonen
13. Wilhelm Haberzettl
14. Gisela Wurm
15. Alexander Zach
16. Sabine Oberhauser
28. Gertraud Knoll
29. Josef Kalina
59. Franz Bittner
71. Wolfgang Katzian

(apa/red)