Spektakuläres Auto-Kidnapping in Penzing:
Täter flüchtete nach Supermarktüberfall

Fahrer des Fahrzeugs wurde mit Pistole bedroht Wien: Polizei sucht nach etwa 20 Jahre alten Mann

Spektakuläres Auto-Kidnapping in Penzing:
Täter flüchtete nach Supermarktüberfall © Bild: APA/Pfarrhofer

Turbulente Szenen haben sich am Montag in Wien-Penzing zugetragen. Nach einem Supermarktüberfall "kidnappte" der bewaffnete Täter ein an einem Zebrastreifen wartendes Auto, zwang Fahrer und Beifahrer auszusteigen und flüchtete mit dem Pkw. Die Polizei sucht nun nicht nur nach einem etwa 20 Jahre alten Mann, sondern auch nach einem schwarzen Audi 80, Baujahr 1990, mit dem Kennzeichen W-47419 F.

Gegen 13.00 Uhr betrat ein nicht allzu groß gewachsener, schlanker Mann mit kurzer schwarzer Jacke, Jeans, grauem Schal und Wollhaube eine Supermarktfiliale in der Hickelgasse. An der Kassa angekommen, legte er Ware geringen Wertes aufs Förderband. Als er an der Reihe war zu zahlen, zog er plötzlich eine Pistole. Zuerst ließ sich der Täter die Tageslosung aus der einen Kassa aushändigen, anschließend verfuhr er bei der Kassa daneben genauso.

Mitfahrer nahmen Reißaus
Auf seiner Flucht gelangte der Mann schließlich an den Kreuzungsbereich Reinlgasse-Märzstraße, wo gerade ein Auto vor einem Zebrastreifen wartete. Er riss eine der beiden hinteren Türen auf, worauf die auf der Rückbank sitzenden Personen augenblicklich das Weite suchten. Dann bedrohte der Täter den Fahrer mit der Pistole und zwang ihn zur Weiterfahrt. Nach wenigen Sekunden musste der Lenker allerdings aussteigen, der Räuber übernahm das Steuer.

Die geschockten Zeugen des Supermarktüberfalles sowie des Autokidnappings blieben allesamt unverletzt, berichtete die Polizei. Die Ermittler sind nun auf der Suche nach einem schwarzen Audi 80, Baujahr 1990, mit dem amtlichen Kennzeichen W-47419 F. Sachdienliche Hinweise werden an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Wien unter der Telefonnummer 01/31310-25800 erbeten.

(apa/red)