Fakten von

Spektakulärer Einbruch bei St. Pöltener Juwelier

Gitter mit Brachialgewalt entfernt, Eingangstüre eingeschlagen - Täter mit Schmuck geflüchtet

Ein Juwelier in der St. Pöltener Fußgängerzone ist Donnerstagfrüh von Kriminellen heimgesucht worden. Die Täter gingen bei ihrem Coup laut Landespolizeidirektion mit Brachialgewalt vor: Das Schutzgitter wurde entfernt und die Eingangstür eingeschlagen. Den Einbrechern gelang anschließend die Flucht mit Schmuck in unbekannter Höhe.

Die Kriminellen schlugen gegen 5.00 Uhr in der Rathausgasse zu. Ein Auto soll nach ersten Informationen beim Einbruch nicht zum Einsatz gekommen sein.

Kommentare