Spektakuläre Entführung hielt Finnland in Atem: Eltern zahlten 10 Mio. Euro Lösegeld

Millionärstochter über zwei Wochen in Gefangenschaft Kidnapper konnte von Polizei geschnappt werden

Spektakuläre Entführung hielt Finnland in Atem: Eltern zahlten 10 Mio. Euro Lösegeld © Bild: APA/EPA/Nietfeld

Die finnische Polizei hat den Entführer einer Millionärstochter festgenommen, deren Familie zuvor "ein sehr hohes Lösegeld" bezahlt hatte. Bis zu der Mitteilung war die bereits am 27. Mai erfolgte Entführung der 26-jährigen Minna Nurminen nicht öffentlich bekanntgemacht worden. Polizeichef Kari Tolvanen wollte nicht einen Bericht des finnischen Fernsehsenders Kanal 4 bestätigen, demzufolge zehn Millionen Euro Lösegeld gezahlt worden seien.

Tolvanen sagte, Nurminen sei unverletzt in einem Wald im Südwesten Finnlands gefunden worden. Sie gehört zur Herlin-Familie, in deren Besitz der internationale Aufzughersteller Kone ist. Bei dem Tatverdächtigen handele es sich um einen Finnen. Details wollte Tolvanen nicht nennen. (apa/red)