Spaziergang durch die Geschichte Wiens:
Führungen zum "(Nach-)Denk-Jahr 2008"

April bis Oktober Österreichs Identität kennenlernen Vom Kaiserreich zum 3. Reich, von Napoleon bis Hitler

Spaziergang durch die Geschichte Wiens:
Führungen zum "(Nach-)Denk-Jahr 2008"

Die Arbeitsgruppe Wienfuehrung bietet von April bis Oktober 2008 Grund zum Grübeln: Unter der Leitung der Historikerin Anna Ehrlich veranstaltet sie den Nachdenk-Spaziergang "Vom Kaiserreich zum 3. Reich - von Napoleon bis Hitler".

Thema der Führung ist die österreichische Identität, die von Napoleon angegriffen, von Metternich verteidigt, 1848 durch die Revolution erschüttert und 1918 als Deutschösterreich verboten wurde, 1938 untergegangen und aus den Trümmern schließlich wieder auferstanden ist. Treffpunkt des Rundgangs ist der Michaelerplatz. Die Führung findet jeden Samstag um 10.30 Uhr, zudem auch am 7. und am 21. März jeweils um 14.00 Uhr statt.

Ein weiterer Spaziergang, "Hitlers Weg begann in Wien", widmet sich dessen Jugendjahren und zeigt, wie Wien als "Schule des Lebens" Hitler durch führende Persönlichkeiten wie Lueger, Schönerer, aber auch Mahler beeinflußte. Treffpunkt ist das Schiller-Denkmal am Schillerplatz. Die Führung wird am 13. März um 14.00 Uhr sowie am 29. März um 10.30 Uhr veranstaltet.

Nähere Infos unter: www.wienfuehrung.com