Sparta-Rotterdam-Coach Rijkaard erhielt Morddrohung

Forderung nach Entlassung des wird nicht Folge geleistet

Sparta-Rotterdam-Coach Rijkaard erhielt Morddrohung

Frank Rijkaard, Trainer beim niederländischen Fußball-Klub Sparta Rotterdam, hat vor einigen Tagen eine Morddrohung erhalten. Dies gab der Rotterdamer Verein am Donnerstag bekannt und ergänzte, man habe bereits die Polizei eingeschaltet. In dem Brief, der einem Wurfgeschoss beigefügt war, wurde dem ehemaligen Teamchef der "Oranjes" und seiner Familie Gewalt angedroht, so lange Rijkaard Sparta weiterhin betreut.

Der Klub betonte, der Aufforderung nach Entlassung des früheren niederländischen Teamspielers und Europameisters von 1988 nicht nachzukommen, aber die Drohung vor allem nach der Ermordung des niederländischen Politikers Pim Fortuyn am 6. Mai ernst zu nehmen. "Es ist unglaublich, dass es nach dem 6. Mai in den Niederlanden noch immer Personen gibt, die sich damit abfinden, dass gewisse Dinge nicht nach ihrem Wunsch laufen", erklärte Sparta-Boss Cees Gerits. Fortuyn war ein leidenschaftlicher Anhänger von Sparta Rotterdam.