Spaniens Fußballer wollen Hymne singen:
Spaniens Nationalhymne hat keinen Text

Olympisches Komitee ruft einen Text-Wettbewerb aus Damit die Teamkicker vorm Spiel mitsingen können

Noch steht nicht fest, ob sich Spanien für die Fußball-EM 2008 in Österreich und der Schweiz qualifizieren wird. Doch wenn es die Mannen von Teamchef Luis Aragones schaffen sollten, dürften Raul und Co. wohl endlich die spanische Nationalhymne mitsingen können.

Die spanische "Marcha Real" ist zwar eine der ältesten Nationalhymnen der Welt, aber auch eine der wenigen ohne Text. Nun hat das spanische Olympische Komitee und die Gesellschaft spanischer Autoren und Verleger einen Wettbewerb zur Suche des besten Textes ausgeschrieben. Der Vorstoß findet große Unterstützung. Vor allem die spanischen Teamspieler forderten in der Vergangenheit mehrfach einen eigenen Text zum Mitsingen.

Einsendeschluss für die Texte ist der 26. Oktober. Anfang November wird dann eine hochkarätige Jury den besten Text auswählen, der am 19. Dezember auf der Jahresversammlung des Olympia-Komitees offiziell vorgestellt werden soll. Der Jury gehören Rechtsexperten, Soziologen, Schriftsteller, Historiker und Musikwissenschaftler an, um eine möglichst große Akzeptanz innerhalb der spanischen Bevölkerung zu erreichen, die vor allem in den nach Unabhängigkeit strebenden Regionen wie Katalonien oder dem Baskenland nicht immer sehr gut auf derart zentralistischen Tendenzen zu sprechen sind.

Ob das spanische Parlament allerdings die neue Textversion des Olympia-Komitees und der Autorengesellschaft akzeptieren wird, bleibt auch noch abzuwarten. Im März kommenden Jahres stehen Wahlen an und gerade nationalistische Regionalparteien im Baskenland oder in Katalonien könnten sich vor den Wählern gegen ein neues Symbol des spanischen Zentralstaates stark machen.

(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!