Spanien in einer anderen Basketball-Welt:
Gmunden ohne Chance gegen Badalona

Klare Heimniederlage im Hinspiel des ULEB-Cups Gmunden-Star De'Teri Mayes fehlte verletzt

Spanien in einer anderen Basketball-Welt:
Gmunden ohne Chance gegen Badalona © Bild: APA/Rubra

30 Punkte beträgt also der Unterschied zwischen zwei Basketball-Welten - zwischen dem Cupsieger aus dem Land des Weltmeisters und jenem aus Österreich, der hierzulande auch Serienmeister ist. Die Swans Gmunden mussten sich dem spanischen Topclub Joventut Badalona im Hinspiel der ersten K.o.- Runde im ULEB-Cup trotz beherzter Vorstellung zu Hause klar mit 59:89 geschlagen geben.

Ausschlaggebend war aber nicht etwa das Fehlen von Gmunden-Star De'Teri Mayes, dem zweitbesten Scorer im Grunddurchgang des ULEB- Cups, aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel, sondern ein offensichtlicher Klasseunterschied. "Wir hätten auch mit ihm keine Chance gehabt", gestand Swans-Coach Bob Gonnen. "Spanien ist die beste Liga in Europa. Die ACB ist der erste Schritt unterhalb der NBA. Das ist eine andere Dimension."

Tatsächlich war das Starensemble aus dem Vorort von Barcelona trotz anfänglichen Aufbäumens der Gmundner jederzeit Herr der Lage. "Sie hätten jederzeit noch einen Gang zulegen können", versicherte Gonnen. Stattdessen begnügte sich Badalona nach der Pause mit einer weniger aggressiven Zonenverteidigung, was der Gmunden-Trainer als "sehr sportlich" bezeichnete. "Dadurch haben wir etwas besser ausgesehen." Hälfte zwei endete 31:38.´

Neuer NBA-Superstar?
Badalona dominierte in allen Belangen. Vor allem US-Legionär Demond Mallet war mit 28 Punkten nicht zu halten. Jungstar Ricky Rubio trat nicht als Scorer, sondern als Spielgestalter in Erscheinung. Der 17-Jährige, der als zukünftiger NBA-Superstar gehandelt wird, organisierte das Spiel und gab in 18 Minuten sechs Assists - mehr als jeder andere Spieler.

"Die Leute haben einmal gesehen, wo die Weltklasse liegt. Dort wird der österreichische Basketball aber niemals hinkommen", meinte Swans-Manager Harald Stelzer. "Dazu fehlt uns die Basis." Ohne Mayes zeigten lediglich Peter Hütter und Matthias Mayer mit 15 bzw. 13 Punkten auf. (apa/red)