Spanien von

Stadträtin mit Down-Syndrom

Zum ersten Mal zieht eine Politikerin mit Trisomie 21 in ein Stadtparlament ein

Angela Bachiller © Bild: APA/EPA/Nacho Gallego

Das gab es bislang noch nie: Im zentralspanischen Valladolid zog eine Frau mit Down-Syndrom in den Stadtrat ein. Die 30-Jährige Ángela Bachiller vom konservativen Partido Popular (PP) folgt einem Parteikollegen nach, der wegen Korruptionsverdachts seinen Platz räumen musste. Unter großem Medieninteresse wurde sie diese Woche angelobt.

Die 30-jährige arbeitete bisher als Verwaltungsangestellte in der 160 Kilometer nördlich von Madrid gelegenen 300.000-Einwohner-Stadt. Außerdem kämpft sie unverdrossen für die Gleichberechtigung behinderter Menschen, wie der "Standard" berichtet. In ihrer Freizeit lernt die Neo-Politikerin Englisch und ist begeisterte Klavierspielerin.

"Was heute als außergewöhnlich erachtet wird, sollte längst Normalität sein", kommentiert ihre Mutter Isabel Guerra den Aufstieg ihrer Tochter. Wesentlichen Anteil daran hatte ihrer Meinung nach neben Liebe, Arbeit und Disziplin vor allem eines: "ein ganz normales Leben in allen Bereichen führen".

Kommentare