Werbung

SOS-Kinderdorf nun endlich auch in Wien:
Der Einzug der ersten Familie ist im Laufen

Erstes SOS-Kinderdorf internationales Pionierprojekt Feierliche Eröffnung am 22. September in Jedlesee

SOS-Kinderdorf nun endlich auch in Wien:
Der Einzug der ersten Familie ist im Laufen

Am Freitag den 22. September wird das erste SOS-Kinderdorf von Wien feierlich eröffnet. Mit einem bunten Rahmenprogramm für Groß und Klein auf der Lorettowiese im 21. Bezirk öffnet das "Floritz" seine Pforten. Als musikalische Höhepunkte treten unter anderem Maya Hakvoort mit ihrem Soloprogramm und die bekannte Popgruppe Papermoon auf!

Wenn das "Floritz" am 22. September offiziell eröffnet wird, nimmt auch das FamilienRAThaus, das öffentliche Begegnung- und Beratungszentrum, seine Arbeit auf. Zahlreiche öffentliche und private Mittel sind für die Errichtung des SOS-Kinderdorf notwendig.

Floritz-Patenschaften gesucht
Das SOS-Kinderdorf hofft auch weiterhin auf die Unterstützung der Bevölkerung. Der Beitrag für eine Floritz-Patenschaft beträgt 15 Euro im Monat für ein halbes Jahr. Projektleiter Erwin Roßmann: "Durch die Beiträge werden die Einrichtung und Ausstattung der Mietwohnungen sowie wichtige Therapiematerialien angeschafft."

Wiens erstes Kinderdorf
Das pädagogische Angebot des Floritz umfasst fünf SOS-Kinderdorf-Familien, zwei Wohngruppen und das FamilienRAThaus. Etwa 20-25 Kinder, deren Eltern aus verschiedensten Gründen nicht selbst für sie sorgen können, finden in den SOS-Kinderdorf-Familien ein dauerhaftes Zuhause.

Schwungvolles Eröffnungsprogramm
Am Nachmittag gibt`s zahlreiche Spielestationen, Hupfburgen und ein tolles Zirkuszelt mit Kasperl und Strolchi, einer Zaubershow mit Magic Christian sowie zahlreiche musikalische Vorführungen. Start für die Veranstaltung ist um 15 Uhr am Lorettoplatz Ecke Anton-Bosch-Gasse.

www.sos-kinderdorf.at