Sonnenschein statt Regen: Am Wochenende klettern die Temperaturen wieder nach oben

Meteorologen: Regenfälle im April rekordverdächtig Sonniger Samstag: Frühlingshafte 19 Grad erwartet

Sonnenschein statt Regen: Am Wochenende klettern die Temperaturen wieder nach oben © Bild: APA/Schlager

Frühling in Sicht! Die starken Regenfälle der vergangenen Tage sind pünktlich zum Wochenende zu Ende, es warten Temperaturen bis zu 19 Grad, prognostizierten die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Rekordverdächtig waren die Niederschläge zuletzt vor allem im Burgenland. Da das heurige Jahr in den meisten Regionen Österreichs bis dato zu trocken verlaufen ist, waren diese Regenfälle für die Natur aber sehr wichtig, hieß es bei der ZAMG.

Rekordniederschlag in Eisenstadt
Spitzenreiter war bis jetzt Eisenstadt mit 67,2 Millimeter Niederschlag in drei Tagen bzw. 30,2 Millimeter in 24 Stunden. "Solche 3-Tages-Niederschlagsmengen ereignen sich im April im Burgenland nur etwa alle 15 Jahre", sagte Johanna Nikitsch, Klimaexpertin der ZAMG. In Wien ist das vieljährige Aprilmittel von etwa 55 Millimeter überschritten worden.

Im Westen und Süden des Landes ist es nach Angaben der Meteorologen nach wie vor zu trocken. "Vor allem in Tirol liegen die Niederschlagssummen weit unter dem Durchschnitt. In Innsbruck wurden verglichen mit dem vieljährigen Mittel bis jetzt nur etwa 40 Prozent der seit Jahresbeginn aufsummierten Niederschlagssumme gemessen", so die ZAMG-Klimaexpertin.

Sonniges Wochenende
Der Ausblick auf die kommenden Tage verspricht freundliches Wetter. Der heutige Tag bringt bis auf vereinzelte Nebelfelder in der Früh ungetrübten Sonnenschein mit Tageshöchstwerten zwischen zwölf und 19 Grad. Auch der Sonntag verläuft oftmals sonnig und mild, wobei am Nachmittag von Westen und Süden die Bewölkung zu nimmt und sich auch einzelne Regenschauer bilden können.

(apa/red)