Do it yourself von

Sonnenfinsternis: So basteln Sie Ihre Schutzbrille selber

Alle Brillen ausverkauft? Egal, Sie können Sie genausogut selber machen

Sonnenfinsternis-Brille © Bild: 2013 AFP/Getty/FETHI BELAID

Freitag Vormittag ist es soweit: Der Mond schiebt sich zum Teil vor die Sonne und lässt den leuchtenden Stern kurzzeitig wie ein "Kipferl" aussehen. Eine spezielle Brille für die Augen ist hierbei Pflicht, sonst droht im schlimmsten Fall eine Erblindung. Doch was tun, wenn diese in Österreich nahezu ausverkauft ist? Keine Panik: Man kann die Schutzbrille relativ einfach selber machen. NEWS.AT erklärt, wie's geht.

THEMEN:

Viele haben sich darauf verlassen, dass Magazine oder Zeitungen wie in der vorigen Jahren Schutzbrille beilegen würden. Sogar Österreichs Optiker. Weil diese früher meist auf ihren Brillen "sitzen geblieben" sind, haben viele den speziellen Augenschutz diesmal gar nicht erst bestellt. Ein Fehler, wie sich jetzt herausstellt: Denn die Gratisbrillen blieben bisher aus und die Lagerbestände halten der großen Nachfrage nicht stand. Auch in Drogerien wird man heuer meist nicht fündig.

Nur so sind DIY-Brillen sicher

Die gute Nachricht: Wenn man gewisse Richtlinien beachtet, kann man die Schutzbrillen selbst basteln. Aber Vorsicht, halten Sie sich bitte ganz genau an die Anweisungen! Normale Sonnenbrillen schützen das Auge nicht ausreichend. Ebenso wenig verrußtes Glas oder Diafilm-Streifen. Wer die Warnung nicht ernst nimmt, riskiert Augenschäden bis hin zur Erblindung. Achtung auch bei Bestellungen aus dem Netz : Verwenden Sie nur zertifizierte Modelle, denn nur diese bieten ausreichenden Schutz! Kleine Kinder und Menschen mit Augenkrankheit sollten aus Vorsichtsmaßnahme ganz darauf verzichten.

DIY: Ihre selbst gebastelte Schutzbrille

Besorgen Sie sich im Baumarkt eine Sonnenschutzfilter-Folie. Die ist zwar mit circa 30 Euro pro A4-Blatt nicht billig, dafür kann man daraus Material bis zu sechs SoFi-Brillen gewinnnen. SWR3-Hausarzt Lothar Zimmermann erklärt, worauf es ankommt: "Man sollte darauf achten, dass das CE-Zeichen drauf ist und die Folie sollte nicht defekt oder zerkratzt sein." Jetzt brauchen Sie noch etwas Karton und Klebeband. Wichtig ist: Die Brille sollte am Ende rund ums Auge abschließen.

Die Schablonen für die Brille finden Sie hier: Schneiden Sie diese aus Karton aus und kleben Sie die Schutzfolie vorsichtig hinein (Wichtig: Sie darf dabei auf keinen Fall beschädigt werden!) Zum Testen können Sie Ihre Brille in eine helle Lampe halten - so sehen Sie, ob Ihre Folie beschädigt ist. Eine Anleitung mit Bildern finden Sie hier.

Wer eine alte Diskette zu Hause hat, erspart sich auch das Geld für die Folie:

Alternative aus Pringles-Box

Die Sonnenfinsternis lässt sich auch mit einer Lochkamera beobachten. Und diese können Sie ganz einfach selber basteln. Eine Bauanleitung für eine "Camera Obscura" finden Sie hier. Das Sonnenlicht fällt dabei durch das Loch auf der Vorderseite der Kamera und projiziert das entsprechende Bild auf die Rückwand. Sie schauen also nicht in die Sonne, sondern auf das Sonnenbild, das hinter dem Loch an der Wand entsteht. Auf diese Weise können Sie die Finsternis sicher verfolgen.

Basteln auf eigene Gefahr: NEWS.AT übernimmt keine Garantie für die Sicherheit der selbst gebastelten Brille bzw. für einen ausreichenden Schutz der Augen.

So läuft die Sonnenfinsternis ab

Kommentare