Song Contest 2013 von

Auf nach Malmö!

Thomas Rabitsch sucht österreichischen Kandidaten. Vorentscheid am 15. Februar.

Die Schwedin Loreen nach ihrem Sieg beim Song Contest © Bild: APA/EPA/Sergei Ilnitsky

Thomas Rabitsch, Anja Rabitsch und Ralf Strobl suchen für den ORF Kandidaten für den Eurovision Song Contest 2013 in Malmö. Bis Mitte November soll dieses Team laut ORF-Aussendung in Österreichs Musikszene nach "großen Stimmen, die bisher vielleicht noch nicht im Rampenlicht gestanden sind", Ausschau halten.

Mit jenen fünf Kandidaten, die schließlich für die österreichische Vorentscheidung nominiert werden, wird ab Dezember jeweils ein maßgeschneiderter Song produziert bzw. dem eigenen Song der letzte Feinschliff gegeben. Am 15. Februar wird in der Live-TV-Show "Österreich rockt den Song Contest" entschieden, wer im schwedischen Malmö die heimischen Farben vertritt.

Bewerbungen ab sofort möglich

Um die Scouts, die schon 2011 Nadine Beiler betreut hatten, auf sich aufmerksam zu machen, kann man sich auf http://songcontest.ORF.at selbst bewerben. Dabei dürfen die Acts aus maximal sechs Personen bestehen, alle Künstler/innen müssen mindestens 16 Jahre alt sein und wenn ein eigenes Lied angeboten wird, so darf dieses nicht vor 1. September 2012 veröffentlicht (auch Internetplattformen zählen hier) oder öffentlich aufgeführt worden sein.