ESC 2014 von

Song Contest: Conchita Wurst
wie Phönix aus der Asche

Lied für Kopenhagen präsentiert - große Ballade im James Bond-Stil. Mit Video!

© Video: NEWS.AT

Österreich wird beim Eurovision Song Contest 2014 einen Hauch von James Bond verbreiten: Die heimische Vertreterin Conchita Wurst hat am Dienstag jenen Song präsentiert, mit dem sie am 8. Mai in Kopenhagen um den Aufstieg ins Finale der größten Musikshow der Welt kämpfen will. "Rise like a Phoenix" heißt die Nummer, die sich in die Tradition großer Bond-Balladen stellt.

Ausgewählt wurde das Lied aus rund 100 Einreichungen internationaler und nationaler Produzenten. Man hat sich damit durchaus Zeit gelassen, stand die Kunstfigur Conchita Wurst, hinter der Sänger Tom Neuwirth steht, doch bereits seit Herbst als heimische Vertreterin fest. "Aber ich habe das Lied das erste Mal gehört und gewusst: Das ist meine Nummer", zeigte sich die 25-jährige Diva mit Vollbart überzeugt von ihrer großen Streicherballade. Diese stammt von einem internationalen Autorenteam, das bereits für Christina Stürmer oder Sarah Connor Songs geschrieben hatte.

Nun gehe jedenfalls ein Traum in Erfüllung, habe sie doch schon als Kind immer mit ihrer Mutter den Song Contest gesehen: "Mama und ich haben allerdings weniger auf die Lieder gehört, als auf die Kostüme und das Outfit geschaut." Wie genau dieses bei ihrem großen Auftritt in Dänemarks Hauptstadt aussehen wird, wird allerdings erst in den kommenden Wochen festgelegt.

ORF-Unterhaltungschef Böhm guten Mutes

"Ich könnte mir vorstellen, dass wir mit diesem Lied tatsächlich aus dem Ascheregen der Song-Contest-Teilnahme des ORF in den letzten Jahren wie ein Phönix aufsteigen", unterstrich auch ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm sein Zutrauen, dass sich Österreich im Halbfinale am 8. Mai durchsetzen wird können. Und dass man mit einer Person wie Conchita Wurst zum Song Contest fahre, sei schließlich auch ein Statement: "Es ist für mich ein Zeichen des Respekts."

Bis zum eigentlichen Einsatz in Kopenhagen geht es nun allerdings noch auf Promotionreise durch Europa. So sind bereits Auftritt in Spanien, Lettland, den Niederlanden und Großbritannien geplant, wo Wurst auf ähnliche Resonanz wie bei vorherigen Auslandseinsätzen hofft. "Ich war da noch nie - die kannten mich aber alle", zeigte sie sich verwundert über den bisherigen Grad ihrer Bekanntheit. Den österreichischen Fernsehzuschauern wird "Rise like a Phoenix" das erste Mal im Rahmen der "Dancing Stars" am kommenden Freitag (21. März) vorgestellt.

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger

Na dann... alles GUTE !! :)

Seite 1 von 1