Österreichs Blamage

Die veröffentlichten Zahlen decken auf: Die Trackshittaz wurden im Halbfinale nur Letzter

Österreich hat das 1. Halbfinale des Trackshittaz, mit ihrer Disconummer "Woki mit deim Popo" keines der zehn Finaltickets im 18 Teilnehmer umfassenden Feld ergattert hatten. Die genaue Reihung war bis dato noch nicht bekannt.

von
  • Bild 1 von 6 © Bild: APA/ORF/Badzic

    Lukas Plöchl und Manuel Hoffelner alias "Trackshittaz" haben beim Semifinale zum Song Contest 2012 in Baku eine ordentliche Ohrfeige kassiert. Unter 18 Kandidaten wurden sie Letzter.

  • Bild 2 von 6 © Bild: APA/ORF/Badzic

    Das europäische Publikum ließ den Austro-Traktor-Rap "Woki mit deim Popo" ordentlich durchfallen.

Nun steht jedoch fest, dass sich Österreich im 1. Halbfinale mit mageren 8 Punkten geschlagen geben musste. Ganze 5 der Trackshittaz sind dem Nachbarland Schweiz zu verdanken, 2 Belgien und 1 Punkt dem fernen Island. Der vorletzte Platz im Finale, den Belgiens Vertreterin Iris mit "Would You?" belegte, erhielt mit 16 Punkten immerhin schon doppelt so viele wie die Mühlviertler Rapper. Platz 1 im 1. Halbfinale ging an Russland. Die Seniorentruppe Buranovskiye Babushki kam mit "Party For Everybody" auf 152 Punkte.

Angesichts des schlechten Abschneidens Österreichs betonte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, dass die beiden Mühlviertler eine gute Performance geliefert hätten. Wie der Auswahlmodus beim österreichischen Vorentscheid im kommenden Jahr aussehe, werde man später eruieren: "Ich glaube, es ist auf jeden Fall toll, hier dabei zu sein."

Der überlegene Sieg in der Finalshow ging an die Schwedin Loreen mit ihrem Lied "Euphoria".

Kommentare

melden

Es kommt für jeden österreichischen \"Star\" mal der Tag, an dem er bemerken muss wie tief er fallen kann wenn er nicht dem entspricht was sich die Herrn Karls dieses Landes vorstellen, nämlich für sie stellvertretend erfolgreich zu sein. So hoch einer im Falle eines Erfolges gehoben wird, so tief fällt er falls er mal nicht erfolgreich ist. Kreisky, Mozart, Goldberger, Maier, Krankl, Nitsch, Oskar Werner und wie sie alle heissen. Fest steht die beiden sind um nix besser oder schlechter als zuvor, also tretets euch in eure eigenen Hintern und habt selbst Erfolg, dann brauchts ned um den anderer zu sudern.

melden

Richtig - um nix besser oder schlechter als zuvor! Als ich diesen Titel zum ersten Mal gehört habe war meine Meinung auch die Gleiche wie heute. Interessanterweise habe ich seit damals auch keinen einzigen Menschen getroffen der daran irgendetwas Positives entdecken konnte. Es gibt im Leben bestimmt wichtigere Dinge als das Ergebnis beim Song Contest und trotzdem frage ich mich was sind das für Menschen die Derartiges zum österreichischen Beitrag einer internationalen Musikveranstaltung küren? In dem Land von Mozart, Hadyn, Strauss oder Bruckner. Oder auch in dem Land aus dem wirkliche Künstler wie Falco stammen.

Wrabetz: gute Performance !? Dass die beiden Mühlviertler (inzwischen glaube ich an den tieferen Sinn von Mühlviertler-Witzen) einen Schwachsinn von sich gegeben haben wissen inzwischen auch jene die eine etwas längere Leitung haben.
Dass der ORF General darin eine gute Performance sieht zeigt eindeutig von welchem Geist der ORF gelenkt wird, was wollen wir da überhaupt noch erwarten?
Typen wie der können wirklich nur in Unternehmen existiseren die von Zwangsbeiträgen künstlich am Leben gehalten werden. Einfach fernab jedes Leistungsgedankens!

Samariter1012 melden

Dreckshittaz Ja was sollen den solche Vögel schon erreichen, die sind was für die Muppetsshow zu mehr reicht es nicht. Schande für Österreich geht lieber in den Cirkus da müsst ihr nicht singen. Verstehe nachwievor immer noch nicht wer diese Versager zum ESC geschickt hat.

fludi melden

Re: Dreckshittaz sehr gut brav gesagt alles trotteln die da oben im orf

Song Contest Egal, ob die Erste oder Letzte werden, der musikalisch künstlerische Wert des ESC ist generell unter jedem Niveau. Unter dem Motto: Fresst Scheiße, 200 Milliarden Fliegen können sich nicht irren!"

freeyourmind melden

große Fresse ist noch kein Talent... Dies war hoffentlich der perfekte Anstoß dafür, dass diese beiden talentfreien Vollpfosten endlich von der Bildfläche verschwinden. Selbst für den Songcontest ist das schon zu niveaulos und die beiden Buben checken noch nicht mal, was da eigentlich für ein Müll produziert wird, ganz im Gegenteil. Vielleicht haben Alf Poier, Stefan Raab, Gildo Horn und Konsorten diese Veranstaltung nicht ganz ernst genommen, ob zurecht oder unzurecht, aber diese Herren sind sehr musikalisch und zumindest künstlerisch begabt. Man kann nur hoffen, dass dieser Quatsch jetzt endlich ein Ende hat und man nicht zwangsweise mit diesem Zeugs zugemüllt wird.

Mathias2011 melden

Re: große Fresse ist noch kein Talent... was redest du denn da??? österreich hat die ja gewählt... alle schimpfen immer über die ganzen sachen... egal ob politik oder eben der esc .... DIE BEVÖLKERUNG hat gewählt... wenn solche leute wie du mit großer klappe eh nur quatschen, aber nichts ändern dann weist eh, wer schuld ist... ich will damit nicht sagen, dass die trackshittaz gut sind... aber österreich wollte sie dort haben... österreich hat sie dort gehabt, österreich ist dort mit ihnen untergegangen.. basta...

melden

Re: große Fresse ist noch kein Talent... Vielen Dank "freeyourmind" - der Kommentar ist sehr gut geschrieben !

Viennese melden

Re: große Fresse ist noch kein Talent... re@mathias2011: Sie befinden sich im Unrecht, wenn sie sagen: Österreich hat gewählt. Denn 90% der Österreicher/innen sind nicht interessiert an diesem Blödsinn. Folglich haben sie auch nicht gewählt. Dieses Ergebnis zeigt nur mehr, wie tief unser Kulturanspruch schon gesunken ist.Nichts gegen Comedy oder so Aufführngen von Stefan raab usw. doch ein bisschen Musikalität sollte doch Voraussetzung sein um bei so einem Event mitzumachen.

freeyourmind melden

Re: große Fresse ist noch kein Talent... Also ich wäre vorsichtig mit "Österreich hat die gewählt". Die wurden von einer Gruppe Anhänger gepushed und deren Gruppe war halt die größte von allen Wählern. Die Frage ist, wer hat denn da gewählt? Klar, jeder hatte theoretisch die Möglichkeit, jedoch ist es halt so, dass nicht jeder dafür Interesse zeigt (und ich glaube das sind ziemlich viele) und viele mit Interesse ein sagen wir mal sehr anderes Verständnis von Qualität haben... Das ganze war ja nicht ungerecht, sondern schlichtweg einfach traurig. Aber das allerschlimmste ist, mit diesem Müll überall konfrontiert zu werden...und diese großmauligen völlig realitätsfremden Weisheiten von Hr. P. Das ganze ist ja noch nicht mal Marketingstrategie wie bspw. bei Sido, Bushido etc. sondern schlichtweg dumm und realitätsfern.

simm1111
simm1111 melden

Re: große Fresse ist noch kein Talent... Kostet das nicht auch was wenn man dort anruft? Also wird das sicher von wem gesponsert sein das man dort anruft und die bekommen dann die Rechnung bezahlt, weil ich kann mir nicht vorstellen für so ein Lied zu stimmen und dafür noch 50 oder 70 Cent zu bezahlen!!

melden

letzter? warum wundert mi des ned?

fludi melden

Re: letzter? weil mir gelernte österreicher sind?und wir eben die größten vollpfosten wählen?egal ob politik oder "Kunst"und das was vom orf kommt ist ohnehin nur schrott wrabetz dieser vollkoffer und was weiß ich noch wer dort sitzt...und dann dieser schwachsinn......von diesen vollkoffern ,und gleich ins ausland damit wieder jeder sieht wie blöd und peinlich wir sein können....da stimmt was nicht

Seite 2 von 2