Song Contest 2012 von

Finalisten stehen fest

Die Favoriten Schweden, Norwegen und Serbien geben sich im Halbfinale keine Blöße

  • Bild 1 von 21 © Bild: APA/EPA

    Song Contest - 2. Halbfinale

    Holland machte auf Indianer beim 2. Halbfinale

  • Bild 2 von 21 © Bild: APA/EPA

    Song Contest - 2. Halbfinale

    Joan Franka sang für die Niederlande.

Das Starterfeld für das Finale des ohne österreichischen Beitrag - steht: Am Donnerstagabend ging in der aserbaidschanischen Hauptstadt das zweite Halbfinale über die Bühne, das sich als bunte Mischung mit Balkanschwerpunkt präsentierte. Qualifiziert für das Finale haben sich Litauen, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Ukraine, Schweden, Mazedonien, Norwegen, Estland, Malta und die Türkei.

Ausgeschieden sind hingegen Bulgarien, Georgien, Kroatien, die Niederlande, Portugal, Slowakei, Slowenien und Weißrussland. Die zehn Neuqualifizierten stoßen zur Liste jener 16 Länder hinzu, die bereits ihr Finalticket ergattert haben.

Neben den Fixstartern Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien sowie Gastgeberland Aserbaidschan sind dies Rumänien, Moldawien, Island, Ungarn, Dänemark, Albanien, Zypern, Griechenland, Russland und Irland. Österreichs Vertreter, die Trackshittaz, mussten hingegen bereits nach dem ersten Halbfinale die Heimreise antreten. Das große Finale aus der Crystal Hall in Baku findet am Samstag statt und wird von ORF eins live ab 21.00 Uhr übertragen.

Finalstartreihenfolge am Samstag:

01 Großbritannien Engelbert Humperdinck - Love will set you free
02 Ungarn Compact Disco - Sound of our hearts
03 Albanien Rona Nishliu - Suus
04 Litauen Donny Montell - Love Is Blind
05 Bosnien-Herzegowina Maya Sar - Korake ti znam
06 Russland Buranovskiye Babushki - Party for everybody
07 Island Greta Salome & Jonsi - Never Forget
08 Zypern Ivi Adamou - La La Love
09 Frankreich Anggun - Echo (You and I)
10 Italien Nina Zilli - L'amore e femmina (Out of love)
11 Estland Ott Lepland - Kuula
12 Norwegen Tooji - Stay
13 Aserbaidschan Sabina Babayeva - When the music dies
14 Rumänien Mandinga - Zaleilah
15 Dänemark Soluna Samay - Should've known better
16 Griechenland Eleftheria Eleftheriou - Aphrodisiac
17 Schweden Loreen - Euphoria
18 Türkei Can Bonomo - Love Me Back
19 Spanien Pastora Soler - Quedate conmigo (Stay with me)
20 Deutschland Roman Lob - Standing still
21 Malta Kurt Calleja - This Is The Night
22 Mazedonien Kaliopi - Crno I Belo
23 Irland Jedward - Waterline
24 Serbien Zeljko Joksimovic - Nije ljubav stvar
25 Ukraine Gaitana - Be my guest
26 Moldawien Pasha Parfeny - Lautar