Song Contest 2012 von

Aus für die Trackshittaz

Oberösterreicher haben im Halbfinale in Baku bereits "ausgewokit"

  • Bild 1 von 27 © Bild: ORF/MILENKO BADZIC

    Song Contest 2012

    Die geknickten Trackshittaz am Tag nach ihrem Ausscheiden.

  • Bild 2 von 27 © Bild: ORF/MILENKO BADZIC

    Song Contest 2012

    Bei der Performance verletzte sich zusätzlich noch Manuel Hoffelner, der sich nun einer Knie-OP unterziehen muss. Kollege Plöchl schiebt seinen Partner im Rollstuhl.

    WEITER: Die Bilder vom Halbfinale!

Die Trackshittaz haben es nicht geschafft: Die beiden Mühlviertler Mundartrapper Lukas Plöchl und Manuel Hoffelner verpassten mit ihrer Landdisconummer "Woki mit deim Popo" beim 1. Halbfinale des Eurovision Song Contests 2012 in Aserbaidschans Hauptstadt Baku den Einzug ins Finale.

Die beiden Hip-Hopper aus Oberösterreich wurden nicht auf einen der vorderen zehn Plätzen gewählt, die ein Ticket für die Endrunde der popmusikalischen Großveranstaltung am 26. Mai bedeutet hätten. Freuen dürfen sich hingegen Rumänien, Moldawien, Island, Ungarn, Dänemark, Albanien, Zypern, Griechenland, Russland und Irland. Neben Österreich müssen auch Belgien, Finnland, Israel, Lettland, Montenegro, San Marino und die Schweiz die Heimreise antreten.

Europa wackelt nicht gern mit dem Hintern
Der von den Trackshittaz selbst kreierte "Traktorgängstapartyrap" hat Europa offensichtlich weniger zum Hinternwackeln animiert, als erhofft. Zumindest reichten die Stimmen für "Woki mit deim Popo" nicht, um die beiden Mühlviertler ins Finale zu bringen. Dabei hatten sich Plöchl und Hoffelner mit ihrer Performance körperlich ordentlich ins Zeug gelegt und für ihre drei Backgroundtänzerinnen Stripclubstangen aufgestellt, die sie selbst ebenfalls nutzten. Auch der implementierte LED-Effekt, die Hinterteile der Tänzerinnen thematisch passend zum Leuchten zu bringen, überzeugte offenbar nicht genügend Stimmvolk.

Enttäuschte Trackshittaz
Deutlich geknickt reagierten die österreichischen Mundartrapper nach ihrem Ausscheiden. "Bei uns ist es immer bergauf gegangen, und jetzt haben wir halt auch mal einen Niederschlag erlebt," meinte Lukas Plöchl. Noch dazu, da sich sein Kollege Manuel Hoffelner während des Auftritts am Knie verletzt hat. Der eigens nach Baku gereiste ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm zeigte sich nach dem Ausscheiden Österreichs im 1. Halbfinale vor Journalisten enttäuscht, zollte der Leistung der Trackshittaz aber dennoch großen Respekt. Einem Ausstieg des ORF aus dem Song Contest erteilte er zugleich eine Absage.

Publikum und Fachjury entschieden
Für das Ergebnis zeichneten zu 50 Prozent die Anrufer und SMS-Schreiber des Abends verantwortlich, zu 50 Prozent das Votum einer Fachjury. Dieses wurde bereits am Montag getroffen, als die Teilnehmer die gesamte Show vor leidlich gefüllter Halle bereits einmal durchlaufen mussten. Umso beeindruckender gestaltete sich das größte Musikevent der Welt in seiner 57. Ausgabe dann in Vollbesetzung von 17.000 Zuschauer. So viele Song-Contest-Fans hatten sich dank der Zeitverschiebung von drei Stunden zu Mitteleuropa um Mitternacht (Ortszeit) in der neuerrichteten "Crystal Hall" in der Bucht von Baku versammelt, deren Fassade jeweils in den Farben der auftretenden Länder erstrahlte.

Teil 2 am Donnerstag
Am Donnerstag folgt das 2. Halbfinale, bei dem weitere 18 Länder um eines von 10 Finaltickets kämpfen müssen. Fixstarter sind hingegen die fünf großen Nationen Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien sowie Gastgeberland Aserbaidschan. Das Finale findet am Samstag (26. Mai) statt. Übertragen wird das 2. Halbfinale ebenso wie das Finale live aus Baku auf ORF eins. Dabei ist zum Finale ein Comeback zu feiern, wenn sich Kommentator Andi Knoll auf Kanal 1 auf dem zweiten Kanal das erste Mal seit zehn Jahren wieder die beiden Kabarettisten Stermann und Grissemann hinzugesellen. Hingegen wie im Vorjahr wird erneut Kati Bellowitsch für den klassischen Satz "And here are the results of the Austrian vote" im Anschluss an die Präsentation der Finallieder verantwortlich sein.

Kommentare

Aber eine andere Blamage blieb uns auch noch erspart: Die Concita: halb Buren-halb Mädchen-Wurst ! Keine Tutti, dafür Bart und oben ohne unten nix.
Stimme wie ein Haremswächter. Was hätten sich die Muslims dort eigentlich gedacht?
Partywitzgesang hat keine Chance das haben wir alle gewusst, aber einen Sex-Zentaur ohne Geschlecht und Eunuchenstimme, hätte uns auch nix gebracht, mein ich !
Sie kann es ja nächstes Jahr mit dem Alfons Tausendsassa probieren, wenn er nicht schon geheiratet hat. Sinantragesang samt Wurst, wär doch was ? Sein gutes betörendes English gäbe dem Ganzen einen Touch: Austria for Englishmen ! Warm Up in Reinkultur !

Dantine melden

Ausgewokit habens Gott sei Dank!

So haben wenigstens nicht allzu viele die Blamage erlebt, die Österreich mit der Wahl zu diesen "Repräsentanten" erreichten!

Aber es zeigt sich wieder einmal, dass in der österreichischen Jury die falschen Leute sitzen - seit langem schon! Wann kapierens des endlich?

melden

Re: Ausgewokit und DU hast es NICHT MAL BIS DORT HIN GESCHAFFT !!! NUR kritisieren wie DU, das kann bald mal jemand - ob die Musik der BEIDEN gefällt oder nicht, ist PERSÖNLICHE GESCHMACKSACHE - aber deswegen braucht man junge Leute NICHT ZU VERTEUFELN, wenns
vielleicht DIR persönich net gefällt, was die Jungs machen !!
JÜRGEN, 55 J. (!!)

melden

bewerber55: Re: Ausgewokit Auch wenn es IHNEN nicht paßt, ich bin auch "Dantines" Meinung. Aber ich glaube, wenn Dasntine und ich, wir uns "angestrengt" hätten, dieses in seiner geistig hochstehenden Wortwahl verfaßte "Lied ??" hätten wir auch noch geschafft.
SIE haben recht, sicher ist es GESCHMACKsache, ob die Musik der BEIDEN gefällt oder nicht, nur muß man sich ehrlich eingestehen (auch wenn der Songcontest niveaumäßig schon ziemlich abgesandelt hat) so einen "Kunstgenuß" hat sich weder der Songcontest noch das restliche Publikum VERDIENT. Diese TATSACHE hat mit VERTEUFELN der Jungs NICHTS zu tun, auch wenn es IHNEN nicht gefällt.

melden

Baku Mit solch einem Blödsinn kann man nicht weiter kommen. Das reicht höchstens für Leute mit einem hohlen Kopf so einen wie diese Sänger haben.

woizi melden

Re: Baku ooooh, so einen dummen Kommentar kann nur jemand abgeben, der einen hohlen Kopf hat :-)...

Dantine melden

Re: Baku @woizi: Und Dein Kommentar paßt genau zu dem, das radltoni meint - ich übrigens auch!

Auch die grössten Deppen müßten spätestens seit gestern Nacht wissen, wo der Hase läuft!

melden

@woizi:Re: Baku andere wegen ihrer Meinung so "hohl" BESCHIMPFEN, zeigt auch wessen Geist SIE sind

fludi melden

Wer Idioten schickt ist selber schuld................ Hahahahahaha selbst schuld wenn man so einen Dreck dorthin schickt die Welt hat uns wieder mal gezeigt was wir für ein Idiotenvolk sind,echt peinlich wahrscheinlich haben diese beiden Idioten auch noch toll kassiert dafür.Was noch besser ist alle die diesen 2 untalentierten Proleten in den A,,,gekrochen sind können sich mitschämen.<wird Zeit das wir uns von diesem Songsch.....abmelden ist ohnehin nicht ehrlich,und gewinnen wird wieder ein balkanese oder irgend etwas aus einem ehem.Ostblockland weils eben eine geschobene Partie ist!!Warum fährt wohl kein echter Künstler hin???Weils peinlich geworden ist dort zu sein aber wir Österreicher steigern das noch indem wir solche Hirnlosen V....hinschicken...weil uns is nix peinlich das sieht man auch an unseren Politikern...

woizi melden

Re: Wer Idioten schickt ist selber schuld................ was an unserem Beitrag jetzt peinlicher als beim irischen sein soll, weiß ich auch nicht ganz. Und fludi, selber mal schaun, ob du ein Hirn hast, bevor du andere als hirnlos bezeichnest :-)...

fludi melden

Re: Wer Idioten schickt ist selber schuld................ ja ja ....die iren hab ich nicht gesehn weil ich mir den mist von haus aus nicht ansehe ich kenn ja nur den österreichischen beitrag zum deppenfest weil von dem wurde ich vom rotfunk zwangsbeglückt weil ich nicht sofort umgeschaltet habe die fernbedienung ist nicht immer in griffweite.....ps:zumindest hab ich soviel hirn das ich mir den peinlichen idiotencontest weder ansehe noch mich dazu bewerben würde mangels an talent wie ich zugebn muß aber meine meinung sage ich dennoch egalö obs passt oder nicht den diese proleten wurden mit steuergeldern hingeschickt.....fludi

melden

Dumme Hohlköpfe Endlich hat uns die internationale "Kunstwelt" gezeigt, was die Österreicher, die ihnen in der Ausscheidung durch ihre Stimmen den Weg nach Aserbaidschan geöffnet haben, für Hohlköpfe sind. Aber wahrscheinlich hat ohnehin nur das Dorf für die angerufen, wo sie wohnen. Man müsste den Österreichern die Möglichkeit geben, bei diesen Abstimmungen auch eine Negativstimme abgeben zu dürfen, damit man verhindern kann, das solche Dumpfbacken überhaut gewinnen können. Ich bin mir nicht sicher, ob die Österreicher die beiden Hohlköpfe verarschen wollten als man sie hinschickte oder ob die beiden Hohlköpfe mit ihrem Arschsong die Österreicher, die sie mit ihrer Stimme dort hin geschickt haben, verarschen wollten. Shit, größerer Shit, Trackshittaz!

woizi melden

Re: Dumme Hohlköpfe noch so ein Neidhammel. Beherrsch dich ein bisschen mit deinen Aussagen, ok? Dein Kommentar ist so idiotisch, dass man meinen könnte, du hast den Hohlkopf mit dem größten Hohlraum, hahahahaha :-)...

melden

@woizi: Re: Dumme Hohlköpfe SIE fordern von anderen Beherrschung ein und glauben aber gleichzeitig andere mit "idiotisch und Hohlkopf" BESCHIMPFEN zu dürfen...was sind SIE denn für ein billiger Typ

Ivoir

\"Woki mit deim Popo\" Das Ausscheiden der Mühlviertler beinhaltet auch eine Botschaft:
In Österreich mag es ja sehr förderlich für die Karriere sein, wenn man mit dem Popo wokit,
Für den Rest der Welt sollte man allerdings schon mehr bieten. Meine Meinung war und ist noch immer, daß dieser Beitrag ein sehr wertloser Song ist und dessen Nachhaltigkeit höchstens auf zwei Monate beschränkt sein wird. Allerdings könnte er aber immerhin noch auf dem Ballermann einschlagen wie eine A...bombe!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Heißen die echt Trackshittaz??? Dachte immer die heißen Dreck-Shit-Arsch... Naja, hab ich wieder was dazu gelernt ;-)

woizi melden

Re: Heißen die echt Trackshittaz??? hahahaha, ich hau mich ab, war der witzig...Aus deinem Hohlkopf spricht der Neid :-)...

Ignaz-Kutschnberger

Gratulation Also das liebe Österreich hat ja schon viele Bands zu diesem Bewerb geschickt...aber diese Typen schießen mit Abstand den Vogel ab... naja, ich hoff nur sie beehren jetzt nicht unser Land mit dem Schei* ...

melden

Ausscheidung Was die beiden machen ist keine Pop Musik. Es ist eher Popo Musik. Na ja, Musik ist es eigentlich auch nicht. Wahrscheinlich ist es eh nur fürn Ar***. Also war das Ausscheiden nur logisch.
http://gedankenstrich-franzjosef.blogspot.com

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Re: Ausscheidung ...also Popo-Musik find ich da noch vornehm ausgedrückt. Für mich ist das Oarsch-musik vom Feinsten ;-)

melden

na gott sei dank... also ich bin froh, dass die nicht weiterkommen sind... das wäre die Blamage des Jahres für Österreich worden...

mikkka21 melden

Re: na gott sei dank... kann dir nur 100 % zustimmen !!!

fludi melden

Re: na gott sei dank... das sie dort waren ist schon Blamage genug für uns.....wir sind eben ein Idiotenvolk was die selbsternannten Kunstkenner in der Jury betrifft,

woizi melden

Re: na gott sei dank... @fludi: und du scheinst der größte Idiot zu sein :-)...

Seite 1 von 2