Söndergaard unter Druck: GAK-Präsident spricht vor Match in Tirol Ultimatum aus!

Bei Niederlage gegen Wacker ist Däne Trainer-Job los Sticher: Meinungsverschiedenheiten mit Svetits

GAK-Präsident Stephan Sticher hat Trainer Lars Söndergaard vor dem Fußball-Bundesliga-Auswärtsspiel der Grazer gegen Wacker Tirol am Samstag unter Siegzwang gestellt. Eine Niederlage des Tabellen-Schlusslichts in Tirol hätte laut Sticher Konsequenzen und würde zu Veränderungen führen. Dies gab GAK-Sportmanager Thomas Hösele in einer Presseaussendung bekannt.

Sticher, der sich auf einer Geschäftsreise befindet, hoffe, dass Söndergaard die Mannschaft nach fünf Niederlagen in Folge noch "erreicht" und sich das Team gemeinsam mit dem Trainer wieder findet. Für den Fall, dass Veränderungen notwendig werden, habe Sticher die Sondierung von Traineralternativen nach sportlichen und wirtschaftlichen Aspekten zur Chefsache erklärt und werde die Entscheidungen persönlich treffen.

Der GAK-Präsident wies neuerlich darauf hin, dass es zwischen ihm und Generalmanager Peter Svetits Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf die Kompetenzverteilung gibt. Sofort nach Beendigung seiner Geschäftsreise werde es diesbezüglich zu einem persönlichen und klärenden Gespräch kommen.

(apa/red)