Smartphones von

Lieber ein Handy
als ein Finger?

Verblüffende Umfrage: So viel würden Millenials für ihr geliebtes Smartphone opfern

Smartphones - Lieber ein Handy
als ein Finger? © Bild: Shutterstock

Das Smartphone ist unverzichtbarer geworden denn je. Sogar einen Finger würden manche dafür opfern, bevor sie darauf verzichten. Kein Scherz, das geht aus einer aktuellen Umfrage des Start-up-Unternehmens Tappable hervor.

Erstaunlicherweise wäre jeder Zehnte zu so einem drastischen Schritt bereit. Und wenn wir schon dabei sind, geht es skurril weiter in der Umfrage: Fast jeder Vierte (23 Prozent) würde einen seiner fünf Sinne für den täglichen Begleiter opfern, am ehesten den Geruchssinn. Da kann man fast von Glück sprechen, dass sich die 500 befragten Millenials im Alter zwischen 18 und 34 Jahren keine Gedanke darüber machen mussten, wie so etwas überhaupt funktionieren könne.

Worauf würden Sie zugunsten Ihres Smartphones verzichten?

Ergebnisse anzeigen

Weniger überraschend ist mittlerweile der Verzicht auf Materielles oder auch Sex zugunsten der Handysucht. So könnten sich beispielsweise 16 Prozent der Befragten vorstellen, für ein Smartphone auf Reisen zu verzichten. Knapp jedem siebten Befragten (15 Prozent) ist das Handy sogar wichtiger als Sex. Positive Nachricht zum Schluss: Immerhin 38 Prozent, also mehr als jeder dritte Befragte, wäre bereit für den digitalen Lifestyle dem Alkohol zu entsagen.