Smartphones von

Treibt es Apple
diesmal wieder bunt?

Smartphones - Treibt es Apple
diesmal wieder bunt? © Bild: Getty Images

In knapp zwei Monaten lässt Apple die neuen iPhone-Modelle wieder vom Stapel. Das Unternehmen hat es diesmal ungewöhnlich lange geschafft, ungewollte Informationen zum iPhone von der Öffentlichkeit fernzuhalten. Nun sind gleich mehrere Hinweise auf die nächste Generation aufgetaucht.

Gleich drei unterschiedliche Modelle dürfte Apple im September vorstellen, wie aus Insiderkreisen und Analysten zu vernehmen ist: Zum einen wird einmal die Designvariante des iPhone X beibehalten, lediglich die inneren Bestandteile aufgewertet. Zum anderen wird es ein hochpreisiges Top-Modell mit einer Bildschirmgröße von 6,5 Zoll geben, ebenfalls mit einem OLED-Display.

Bunt, aber immer noch teuer

Die dritte Modellreihe, wenn man so will, stellt günstigere "Standard"- oder "Einsteiger"-Geräte mit einfacheren LCD-Bildschirmen und einer Diagonale von 6,1 Zoll dar. Das Besondere daran ist, dass Apple sie wieder in fünf unterschiedlichen Farben anbieten möchte. Grau, Weiß, Orange, Rot und Blau sollen dabei zur Auswahl stehen, ganz ähnlich wie es seinerzeit mit dem iPhone 5c der Fall war.

Die Bezeichnung "Einsteiger" betrifft allerdings nicht den Preis: So sollen die günstigsten neuen Modelle im Herbst immer noch um die 700 Euro kosten. Das Top-Modell wird in der kleinsten Ausführung nicht unter 1.000 Euro zu haben sein.

Prozessor-Evolution mit mehr Speicher

Wenig überraschend scheint das jährliche Update, was das Innenleben anbelangt: Laut Benchmark-Tests, die vor kurzem versehentlich publik geworden sind, handelt es sich um ein iPhone mit A12-Prozessor und 4 GB Arbeitsspeicher. Das gegenwärtige Top-Modell iPhone X verfügt über einen A11-Prozessor mit 3GB Arbeitsspeicher.

Unklar zu diesem Zeitpunkt ist jedenfalls noch, inwiefern sich die drei unterschiedlichen Modelle unterscheiden werden. Es kann davon ausgegangen werden, dass die größten Unterschiede weiterhin bei Bildschirm und Kamera liegen dürften.

Vorschau mit Dummys

Wie die kommende Generation aussehen könnte, zeigt Shai Mirzrachi bereits in einem Video anhand von drei Dummys. Der für gewöhnlich gut informierte Experte geht von Modellen mit Bildschirmgrößen von 5,8, 6,1 und 6,5 Zoll aus. Interessant ist, dass Mirzrachi für ein Modell davon ausgeht, dass es eine Triple-Kamera verbaut haben soll. Auch ersichtlich ist es, dass Apple sich offenbar zunehmend von Anschlussmöglichkeiten auf dem Gerät verabschieden dürfte.

Apple selbst hält sich freilich noch bedeckt zu konkreten Informationen, die neue Geräte-Serie wird bis dahin mit Spannung erwartet.

Auch interessant: Huawei P20 Pro - Ist das ein iPhone-Killer?