Fakten von

Slowenischer Premier Sarec absolviert Antrittsbesuch in Wien

Treffen mit Kanzler Kurz und Bundespräsident Van der Bellen

Der slowenische Regierungschef Marjan Sarec absolviert am heutigen Mittwoch seinen Antrittsbesuch in Wien, bei dem er Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) treffen wird. Er wird auch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfangen. Österreich ist das erste Nachbarlands, das der neue Premier Sloweniens, der seit Mitte September im Amt ist, besucht.

Im Mittelpunkt des Treffens zwischen Kurz und Sarec werden sowohl bilaterale als auch EU-Themen rund um den ausklingenden österreichischen EU-Ratsvorsitz stehen. "Ich erwarte ein gutes Gespräch", sagte Sarec im Vorfeld des Besuchs zur APA. "Ich rechne aber nicht damit, dass wir gleich alle Fragen lösen werden", fügte er mit Blick auf die österreichischen Kontrollen an der Schengen-Grenze zu Slowenien und Indexierung der Familienbeihilfe, was aktuell die engen Beziehungen belastet, hinzu. "Nachbarn müssen immer miteinander sprechen, Probleme lösen und gute Beziehungen pflegen", so der slowenische Premier, der davon ausgeht, Kurz bald in Slowenien als Gast zu empfangen.

Kommentare