Slaven Bilic gibt Hamburger SV einen Korb:
Kroatiens Teamchef wird nicht HSV-Trainer

Teamtreue: "Bleibe zwei weitere Jahre in Kroatien" HSV-Coach Stevens kehrt in die Niederlande zurück

Slaven Bilic gibt Hamburger SV einen Korb:
Kroatiens Teamchef wird nicht HSV-Trainer © Bild: Reuters/Kovacevic

Fußball-Trainer Slaven Bilic hat das Rätselraten um seine Zukunft beendet. Er wolle mindestens noch zwei Jahre kroatischer Nationalcoach bleiben, sagte der 39-Jährige vor Journalisten in Zagreb. Bilic, dessen Vertrag beim Kroatischen Fußball-Verband nach der EURO im Juni in Österreich und der Schweiz endet, galt zuletzt als erster Anwärter auf den Trainerposten beim deutschen Bundesligisten Hamburger SV, dessen aktueller Coach Huub Stevens nach der Saison in seine niederländische Heimat zurückkehrt und den PSV Eindhoven trainieren wird.

Bilic, dessen Mannschaft erster Gruppengegner Österreichs bei der EM sein wird (8.6. in Wien), bestätigte Verhandlungen mit dem HSV. "Das ist ein fantastisches Angebot, das man nur einmal im Leben bekommt. Doch ich möchte in Kroatien bleiben", sagte der ehemalige Profi des Karlsruher SC. Neben dem HSV hatten auch die englischen Erstligisten West Ham United und Fulham sowie Paris St. Germain Interesse gezeigt, meinte Bilic.

(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!