Skurriles Spiel von

Such den Snowden

In einem Onlinespiel muss man den Whistleblower in Menschenmengen auftreiben

Screenshot aus dem Snowden-Spiel © Bild: http://www.where-is-snowden.com/

Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden, nach dem die Vereinigten Staaten suchen, ist nun auch Held eines Spieles im Internet. Auf Initiative des französisch-russischen Magazins "Le Courrier de Russie" wurde das Spiel "Where is Snowden?" online gestellt. Es geht darum, den 30-Jährigen binnen 30 Sekunden in einer Menschenmenge auf einem vor dem Moskauer Kreml aufgenommenen Foto zu finden und anzuklicken, um in das nächste Spiellevel aufzusteigen.

Außerdem hat Snowden offenbar einen neuen Fan: "Snowden, willst Du mich heiraten?" fragte die russische Ex-Spionin Anna Chapman über Twitter. Chapman war 2010 als Mitglied eines russischen Spionagerings in den USA aufgeflogen und kurz darauf im Zuge eines Agentenaustauschs nach Russland zurückgekehrt. Die attraktive Rothaarige machte seither Schlagzeilen als "Femme fatale" und zierte die Titelseiten zahlreicher russischer Magazine.

Die US-Justiz wirft dem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter Snowden Spionage vor. Der 30-Jährige hatte vertrauliche Informationen zu den Spähprogrammen der US-Geheimdienste publik gemacht. Seit Ende Mai befindet sich der 30-Jährige auf der Flucht, zuletzt hielt er sich auf einem Moskauer Flughafen auf. Einen Asylantrag in Russland hatte er am Dienstag zurückgezogen, nachdem Staatschef Wladimir Putin als Bedingung für ein Asyl gefordert hatte, Snowden müsse damit aufhören, den USA zu schaden.

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger

Wo in der Welt ist Snowden wäre ein passender Titel...

Seite 1 von 1