Niederösterreich von

Skorpione in Postpaket entdeckt

Sendung enthielt 50 lebende Tiere in Plastikbecher eingepackt

Skorpione im Paket © Bild: Thinkstock

Alarm hat es im Bezirk Baden um ein "raschelndes Paket" gegeben, das aus Karlsbad (Deutschland) geschickt worden war. Die Sendung wurde von Experten geöffnet, die 50 lebende Skorpione darin fanden.

Eine Mitarbeiterin eines Paketdienstes hatte die verdächtigen Geräusche aus dem Styropor-Packerl gehört und die Polizei informiert, berichtete der ORF NÖ am Samstag, wie der illegale Tiertransport aufflog. Die zwei bis drei Zentimeter großen Skorpione waren in Plastikbecher eingepackt, die mit Klopapier umwickelt waren.

Die Skorpione seien zwischenzeitlich beim Wiener Tierschutzverein untergebracht worden. Weil die Einrichtung aber nicht so viele gefährliche Tiere aufnehmen könne, sollen sie laut Präsidentin Madeleine Petrovic von einem Zoofachhandel aufgenommen werden.

Kommentare