Skispringen Sapporo

ÖSV-Adler stürzen ab

Vom Winde verweht: Kofler als bester Österreicher nur 18. im 1. Durchgang. Ito führt

Skispringen Sapporo - ÖSV-Adler stürzen ab © Bild: Reuters/Kim Kyung-hoon

Für Österreichs Skispringer ist der erste Durchgang beim Weltcup-Skispringen in Sapporo am Samstag alles andere als nach Wunsch verlaufen: Weltcup-Leader Andreas Kofler landete bei wechselnden Windbedingungen nur bei 117,5 m und liegt damit als bester ÖSV-Athlet nur an 18. Stelle. Thomas Morgenstern rangiert unmittelbar vor Wolfgang Loitzl an 24. Stelle. In Führung liegt der Japaner Ito vor dem Polen Stoch.

Michael Hayböck (31.), David Zauner (34.) und Manuel Fettner (35.) verpassten allesamt das Finale der besten 30.