Ski Alpin von

Ski-WM in Vail/Beaver Creek und
"Österreich Haus" feierlich eröffnet

Feuerwerk vor Tausenden Zuschauern - Auftritt von Gabalier - Vorfreude auf Bewerbe

  • Bild 1 von 10 © Bild: ÖSV/ Spiess

    Neben der Ski-WM hat natürlich auch das Österreich-Haus in Vail eröffnet. Unter das Who-is-Who unserer Ski-Elite mischte sich auch ein prominenter "Volks-Rock'n'Roller"...

    WEITER: Die Eröffnung des Österreich-Hauses zur Ski-WM in Bildern!

  • Bild 2 von 10 © Bild: ÖSV/ Spiess

Die 43. Ski-Weltmeisterschaft ist am Montagabend (Ortszeit) in Vail/Beaver Creek vor tausenden Zuschauern eröffnet worden. Während der einstündigen Zeremonie auf der Solaris-Plaza von Vail erklärte FIS-Präsident Gian Franco Kasper um 19.42 Uhr Ortszeit die bereits vierte WM im US-Bundesstaat Colorado und die dritte in Vail/Beaver Creek nach 1989 und 1999 für eröffnet.

Annähernd 600 Athleten aus 68 Ländern nehmen vom 2. bis 15. Februar an der WM teil. In elf Medaillenbewerben wird um insgesamt 48 Stück Edelmetall gekämpft, darunter 30 Einzelmedaillen. Zehn Bewerbe gehen in Beaver Creek in Szene, nur der Team-Bewerb findet in Vail statt. Das erste Rennen ist am Dienstagabend (19.00 MEZ) der Super-G der Damen. Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa beträgt acht Stunden.

Auftritt von Andreas Gabalier

Die Eröffnung ging unter dem WM-Motto "Dream It, Live It, Share It" in Szene und war stark musiklastig. Bei der Präsentation des offiziellen WM-Songs "Fly" wurde der US-Countrysänger Steve Azar vom österreichischen Volks Rock'n'Roller Andreas Gabalier gesanglich begleitet. Unter den präsentierten Ski-Legenden befand sich auch die Österreicherin Annemarie Moser-Pröll. Auch einige der aktuellen ÖSV-Athleten nahmen an der Eröffnung teil.

Nach einem problemlosen Ablauf, der auch die Übergabe der Fahne von Schladming 2013 an die aktuellen Ausrichter beinhaltete, kam es ganz am Schluss zu einer Panne. Bei der geplanten Weiterreichung des Feuers über Fackeln wollte die Flamme einfach nicht überspringen. US-Slalom-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin reagierte schnell und übernahm die ganze Fackel von Ex-Rennläuferin Cindy Nelson.

Ski-WM Eröffnung
© Doug Pensinger/Getty Images Die 43. Weltmeisterschaften sind eröffnet

"Österreich Haus" hat Tore geöffnet

Ebenso eröffnet worden ist das "Österreich Haus". Wie schon bei den Titelkämpfen 1989 und 1999 ist der rot-weiß-rote Treffpunkt auch diesmal im Restaurant und Hotel des österreichischen Vail-Pioniers Pepi Gramshammer beheimatet.

Zu den prominentesten Gästen bei der Eröffnung zählten neben aktuellen Ski-Assen wie Hannes Reichelt und Matthias Mayer auch ehemalige Ski-Größen wie Marlies Schild und Annemarie Moser-Pröll sowie Andreas Gabalier. "Es ist eine Riesenehre, in einem so stolzen Land wie den USA als Österreicher die Hymne bei der Eröffnung mitsingen zu dürfen", meinte Gabalier, der sich als Skifan durch und durch bezeichnete: "Ich bin seit kleinauf mit dem Skifahren sehr eng verbunden."

Ski Haus Austria
© APA/HANS KLAUS TECHT Fixpunkt der Ski-WM: Das Haus Austria

Hoffen auf viele Medaillenfeiern

Im "Österreich Haus" sollen in den kommenden zwei Wochen zahlreiche ÖSV-Medaillenfeiern über die Bühne gehen. "Wir freuen uns riesig, dass Österreichs Skistars wieder bei uns zu Gast sind. Wir werden viel Spaß haben", versicherten Gramshammer und seine Gattin Sheika unisono.

Kommentare