Ski alpin von

Kalle Palander hört auf

Größter Erfolg des finnischen Technikers war der Slalom-Weltmeistertitel 1999

Kalle Palander (FIN) © Bild: GEPA/Bollwein

Der finnische Alpin-Skifahrer Kalle Palander beendet seine Karriere. Er habe nicht mehr die Motivation zur Teilnahme an Wettkämpfen, begründete der 35-Jährige auf einer Pressekonferenz seine Entscheidung. Die Entscheidung sei schon vor einiger Zeit gefallen, aber erst am Mittwoch habe er seine Trainingsausrüstung ins Lager gebracht, sagte ein gut gelaunter Palander.

Palander war in der jüngeren Vergangenheit wiederholt verletzt. Sein letztes Rennen fuhr der Slalom-Weltmeister von 1999 beim Weltcup-Auftakt in Sölden vergangenen Oktober, an dem er nach einer mehrjährigen Verletzungspause teilnahm - und sich gleich wieder verletzte. Bei einem Sturz riss er sich im rechten Knie das vordere Kreuzband und lädierte sich den Meniskus. Schon damals war über Palanders Karrierenende spekuliert worden.

Kommentare