Fakten von

Ski alpin: Shiffrin in Zagreb
im ersten Durchgang out

Beeindruckende Siegesserie gerissen - Erster Ausfall seit Dezember 2012

Die beeindruckende Siegesserie von Mikaela Shiffrin ist gerissen. Der Ski-Star aus den USA fädelte am Dienstag im ersten Durchgang des Rennens in Zagreb ein. Damit verzeichnete sie ihren ersten Ausfall in einem Weltcup-Slalom seit dem 29. Dezember 2012 (Semmering). Shiffrin war auf der Jagd nach dem 13. Sieg in Folge in einem von ihr bestrittenen Slalom.

Nach Weihnachten hatte die 21-Jährige am Semmering in drei Tagen drei Rennen, davon zwei Riesentorläufe, gewonnen. Solch ein "Hattrick" war davor nur Ski-Größen wie Annemarie Moser-Pröll, Vreni Schneider, Katja Seizinger und Lindsey Vonn gelungen.

Der fünfte Weltcup-Slalom der alpinen Ski-Damen in dieser Saison wird eine neue Siegerin bringen. An der Spitze des Klassements stand nach 35 Läuferinnen die Slowakin Veronika Velez-Zuzulova, 0,39 Sekunden dahinter lauerte auf Platz zwei die Salzburgerin Bernadette Schild.