Ski Alpin von

Schladming ohne Pranger

Ex-Weltmeister fehlt nach einem Trainingssturz - Wirbelfortsatz gebrochen

Ski Alpin - Schladming ohne Pranger © Bild: APA/Groder

Ohne Manfred Pranger wird am Sonntag das letzte Herren-Weltcuprennen der Saison 2011/12 in Szene gehen. Der 34-jährige Ex-Weltmeister hat sich bei dem Trainingssturz den Längs- und Querfortsatz des zweiten Lendenwirbels gebrochen. Der Tiroler wird wegen dieser Wirbelverletzung beim Weltcup-Finale in Schladming nicht am abschließenden Slalom teilnehmen können.

Der Tiroler erklärte am Freitagabend, er wäre bei der WM-Generalprobe wahnsinnig gerne angetreten, der Verletzungsgrad hätte einen Start sogar erlaubt, aber letztlich seien die Schmerzen zu groß. Laut ÖSV-Angaben sollte Pranger nach vier bis sechs Wochen Pause samt Physiotherapie wieder fit sein.

Pranger war zuletzt endlich beschwerdefrei in ausgezeichneter Form gewesen und hatte beim Slalom in Kranjska Gora als bester Österreicher Platz neun belegt. Während der Slalom-Weltmeister von 2009 damit einige Zeit ausfällt, ist Marcel Hirscher fit für den finalen Angriff im Weltcup.