Ski alpin von

Svindal mit acht Siegen "König" von Lake Louise

Norweger haben die jüngsten sechs Super-G in Kanada gewonnen

Mit acht Siegen ist Aksel Lund Svindal nach wie vor der "König" von Lake Louise. Sechs Mal seit 2005 hat der Norweger in Kanada alleine den Super-G gewonnen. In den jüngsten elf Rennen ging dank Svindal (6) und Kjetil Jansrud (3) der Sieg gleich neun Mal an die Norweger, die alleine in den jüngsten sechs Super-G jeweils den Sieger stellten.

Insgesamt haben in den vergangenen elf Rennen nur Dominik Paris (ITA/2013) und Beat Feuz (SUI) im Vorjahr jeweils in der Abfahrt die norwegische Siegesserie in Kanada unterbrochen. Österreich ist seit 2010 (Michael Walchhofer/Abfahrt) in Lake Louise sieglos.

Die Sieger der Herren-Weltcuprennen in Lake Louise seit 2005:

2005: Abfahrt: Fritz Strobl (AUT), Super-G: Aksel Lund Svindal (NOR)

2006: Abfahrt: Marco Büchel (LIE), Super-G: John Kucera (CAN)

2007: Abfahrt: Jan Hudec (CAN), Super-G: Aksel Lund Svindal (NOR)

2008: Abfahrt: Peter Fill (ITA), Super-G: Hermann Maier (AUT)

2009: Abfahrt: Didier Cuche (SUI), Super-G: Manuel Osborne-Paradis (CAN)

2010: Abfahrt: Michael Walchhofer (AUT), Super-G: Tobias Grünenfelder (SUI)

2011: Abfahrt: Didier Cuche (SUI), Super-G: Aksel Lund Svindal (NOR)

2012: Abfahrt: Aksel Lund Svindal (NOR), Super-G: Aksel Lund Svindal (NOR)

2013: Abfahrt: Dominik Paris (ITA), Super-G: Aksel Lund Svindal (NOR)

2014: Abfahrt: Kjetil Jansrud (NOR), Super-G: Kjetil Jansrud (NOR)

2015: Abfahrt: Aksel Lund Svindal (NOR), Super-G: Aksel Lund Svindal (NOR)

2016: Keine Rennen

2017: Abfahrt: Beat Feuz (SUI), Super-G: Kjetil Jansrud (NOR)

Kommentare