Sinowatz wird heute in Neufeld beigesetzt:
Zahlreiche Politiker zu Begräbnis erwartet

Beerdigung folgt auf Requiem und Trauerzeremonien Alt-Bundeskanzler erhält Ehrengrab der Gemeinde

Sinowatz wird heute in Neufeld beigesetzt:
Zahlreiche Politiker zu Begräbnis erwartet © Bild: APA/Jäger

Der am Montag der Vorwoche verstorbene frühere Bundeskanzler Fred Sinowatz wird heute in seiner Heimatgemeinde Neufeld im Burgenland beigesetzt. Der Leichnam des Verstorbenen wird um 9.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche aufgebahrt. Am Nachmittag gedenkt um 13.15 Uhr im Landhaus in Eisenstadt der Burgenländische Landtag in einer Trauerfeier. Um 15.00 Uhr hält der Gemeinderat von Neufeld eine Trauersitzung ab.

Um 16.00 Uhr zelebriert Generalvikar Johannes Kohl in der Pfarrkirche ein Requiem. Anschließend wird der Sarg mit den sterblichen Überresten des ehemaligen Regierungschefs zu Grabe getragen. Die Einsegnung nimmt Stadtpfarrer Wilhelm Ringhofer vor.

Sinowatz wird in einem Ehrengrab der Stadtgemeinde Neufeld beigesetzt. Zum Begräbnis werden neben den Spitzen des Staates und des Landes Burgenland zahlreiche Bundes- und Landespolitiker und ehemalige Weggefährten des sozialdemokratischen Politikers erwartet. (apa/red)