"Singin' in the Rain"-Texterin tot: Betty Comden im Alter von 89 Jahren gestorben

Arbeitete mit Green, Bernstein und Previn zusammen

"Singin' in the Rain"-Texterin tot: Betty Comden im Alter von 89 Jahren gestorben

Die amerikanische Songschreiberin Betty Comden, die Hits wie "Singin' in the Rain" und "New York, New York" mitverfasste, ist tot. Nach Angaben des Filmblatts "Variety" starb sie in New York an Herzversagen. Comden war 89 Jahre alt.

Berühmt wurde sie zusammen mit ihrem langjährigen Partner Adolph Green, mit dem sie die Texte für erfolgreiche Musicals wie "On The Town" mit dem Song "New York, New York", "On The Twentieth Century" und "The Will Rogers Follies" verfasste. Green war 2002 im Alter von 87 Jahren gestorben.

Zusammen gewann das Paar am Broadway sieben Tony-Trophäen. Von Green und Comden stammte auch das Drehbuch für das Filmmusical "Singin' in the Rain" (1952) mit Gene Kelly, Debbie Reynolds und Donald O'Connor. Ihr Film "The Band Wagon" (1953) mit Fred Astaire und Cyd Charisse wurde für einen Oscar nominiert, ebenso das Leinwandmusical "It's Always Fair Weather".

Außer dem Sinatra-Song "New York, New York" textete das Paar eine lange Reihe weiterer Hits wie "Just In Time", "The Party's Over", "Make Someone Happy", "Neverland", "It's Love", "Lonely Town" und "Some Other Time". Comden und Green arbeiteten eng mit Komponisten wie Leonard Bernstein und André Previn zusammen. (apa)