Fakten von

Simbabwes Kriegsveteranen fordern sofortige Proteste gegen Mugabe

Aufruf zu Demonstration vor Mugabes Privatresidenz

In Simbabwe hat der einflussreiche Verband der Kriegsveteranen zu sofortigen Protesten gegen Staatschef Robert Mugabe aufgerufen. "Die Proteste müssen jetzt beginnen, wir können Mugabe nicht eine Stunde länger haben", forderte der Verbandsvorsitzende Chris Mutsvangwa am Dienstag. Alle Menschen müssten "alles stehen und liegen lassen" und in die Hauptstadt Harare kommen.

Der Verband rief die Menschen auf, zu Mugabes Privatresidenz, dem "Blauen Dach" zu kommen, um sicherzustellen, dass der langjährige Staatschef sein "Amt sofort aufgibt".

Nachdem Mugabe ein von seiner Regierungspartei Zanu-PF gestelltes Ultimatum zum Rücktritt verstreichen ließ, will das Parlament am Dienstag erste Schritte für ein Amtsenthebungsverfahren in die Wege leiten.

Die einflussreichen Veteranen des Unabhängigkeitskrieges galten als die treuesten Unterstützer von Mugabes fast 40-jähriger Herrschaft, unterstützen nun aber den von Mugabe entlassenen Vize-Präsidenten Emmerson Mnangagwa. Die Entlassung Mnangagwas hatte die aktuelle Krise in Simbabwe ausgelöst.

Kommentare