Silvio hat nächsten Verrückten am Hals:
Wollte in Berlusconis Spitalzimmer hinein

2.00 Uhr nachts von Sicherheitskräften aufgehalten Verwirrter wollte mit dem Regierungschef sprechen

Silvio hat nächsten Verrückten am Hals:
Wollte in Berlusconis Spitalzimmer hinein © Bild: REUTERS

Ein mutmaßlich Verwirrter ist in der Nacht auf Mittwoch auf die Etage der Mailänder Klinik San Raffaele eingedrungen, auf der sich das Zimmer des verletzten italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi befindet. Der 26-jährige Turiner wurde um 2.00 Uhr in der Nacht von den Sicherheitskräften aufgehalten, die Berlusconis Zimmer bewachen, teilte die Polizei mit.

Der junge Mann habe offensichtlich psychologische Probleme und befinde sich noch in einer Polizeizentrale. Den Polizisten berichtete er, er wolle mit Berlusconi sprechen. Der Mann sei ins Krankenhaus von einem unterirdischen Parkplatz aus eingedrungen. In seinem Auto wurden einige Hockey-Schläger entdeckt.

Berlusconi war am Sonntag bei einer Parteiveranstaltung in Mailand von einem mutmaßlich Verwirrten angegriffen und verletzt worden. Er erlitt Verletzungen an der Unterlippe und eine Nasenfraktur. (apa/red)