Silvio Berlusconi von

Prozess vertagt

Verfahren gegen Ex-Premier wegen Steuerbetrugs soll am 20. April weitergehen

Silvio Berlusconi © Bild: APA/EPA/Di Meo

Mailänder Richter haben am Samstag eine Verschiebung der nächsten Runde im sogenannten Mediaset-Prozess beschlossen, in dem Silvio Berlusconi wegen Steuerbetrugs angeklagt ist. Das Verfahren soll am 20. April weitergehen. Der Grund: Berlusconi, Chef der Mitte-Rechts-Allianz, ist am heutigen Samstag mit Gesprächen zur Regierungsbildung beschäftigt.

Erstinstanzlich war Berlusconi im vergangenen Oktober zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Wegen politischer Termine und einer Augeninfektion des Medienunternehmers war das Verfahren schon mehrfach unterbrochen worden. Die Mailänder Staatsanwälte beschuldigten Berlusconi, mit allen Mitteln seine Verurteilung hinausschieben zu wollen.

Die Richter müssen bei der nächsten Anhörung unter anderem auch entscheiden, ob das Verfahren gegen Berlusconi suspendiert werden soll, nachdem seine Rechtsanwälte vergangene Woche die Verlegung von zwei Prozessen, die gegen ihren Mandanten in Mailand laufen, nach Brescia beantragt hatten. Wegen "Voreingenommenheit" des Mailänder Gerichts gegen Berlusconi solle das Verfahren im nahe liegenden Brescia neu aufgerollt werden, verlangten die Verteidiger. Über den Antrag muss das Kassationsgericht entscheiden. Beantragt wurde auch die Verlegung des sogenannten Ruby-Prozesses, bei dem Berlusconi in Mailand wegen Amtsmissbrauchs und Sex mit einer minderjährigen Marokkanerin angeklagt ist.

Für Samstagnachmittag ist in Rom eine Solidaritätskundgebung von Mitte-Rechts-Anhängern mit Berlusconi auf der zentralen Piazza del Popolo geplant. Der Ex-Premier sei ein Opfer von Richtern, die ihm aus politischen Gründen schaden wollten, erklären die Anhänger Berlusconis. An der Demonstration wollen sich mehrere Parlamentarier aus dem Berlusconi-Lager beteiligen.

Kommentare

naja super berlusconi,sarcozy,clinton,bler,strauss kahn,usw sind ja die besten und wo ist den diese gerechtigkeit heutzutage wenn mann ssieht was diese herschaften alles machen prostituirte vergewaltigungen usw das kann man vom putin nicht behaupten wie die zeitungen immer wieder schlecht machen

Seite 1 von 1