Silvesterparty endet mit Horror-Feuerwerk:
60 Tote bei Fest in einem Bangkoker Club

Silvesterparty endet mit Horror-Feuerwerk:
60 Tote bei Fest in einem Bangkoker Club © Bild: Reuters/Kerek Wongsa

Tödliches Ende einer Silvesterfeier: Bei einem Brand in einem Nachtclub in Bangkok sind mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag wurden zudem mindestens 212 Menschen verletzt. Sie wurden mit Verbrennungen und Rauchgasvergiftungen in mehrere Krankenhäuser in Bangkok gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge wurde der Brand vermutlich durch ein Feuerwerk ausgelöst.

Viele Opfer seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, berichteten thailändische Medien. Die meisten der Toten seien Thailänder, jedoch sei auch mindestens ein Ausländer darunter. Bis zum Donnerstagabend (Ortszeit) war die Mehrheit der Todesopfer noch nicht identifiziert. Der thailändische Premierminister Abhisit Vejjajiva besuchte den Unglücksort und kündigte Hilfen für die Überlebenden des Infernos an.

Zur Zeit des Brandes um 0.20 Uhr Ortszeit waren etwa 1.000 Menschen in dem populären Club Santika. Unter den Gästen sei Panik ausgebrochen. Nach Polizeiangaben versuchten viele Gäste, durch den Haupteingang ins Freie zu flüchten. Die meisten Opfer seien erstickt oder zu Tode getrampelt worden. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Toten noch steigen könnte, da noch nicht alle Räume des vollständig ausgebrannten Gebäudes durchsucht wurden.
(apa/red)