Silhavy wieder SPÖ-Spitzenkandidatin: Frauenministerin mit 97,5 Prozent gewählt

Auch Kräuter, Grossmann und Muchitsch nominiert Voves: SPÖ könnte Wahl "mit Sicherheit gewinnen"

Silhavy wieder SPÖ-Spitzenkandidatin: Frauenministerin mit 97,5 Prozent gewählt © Bild: APA/Mueller

Heidrun Silhavy ist wieder Spitzenkandidatin der SPÖ in der Steiermark. Die 52-jährige Frauenministerin ist mit 97,5 Prozent vom Landesparteirat in Graz für die Nationalratswahl nominiert worden. Auf den Plätzen folgen Rechnungshofsprecher Günther Kräuter und EU-Sprecherin Elisabeth Grossmann.

Unter den ersten Zehn - die Steiermark stellte zuletzt 2006 zehn Mandate - befinden sich mit Andrea Gessl-Ranftl, Elisabeth Hackl und Sonja Steßl-Mühlbacher drei neue Gesichter. Ebenfalls wieder auf der Landesliste mit einem sicheren Ticket ins Parlament sind Bau-Holz-Gewerkschafter Josef Muchitsch, Erwin Spindelberger, Christian Faul und Christian Füller.

Landeshauptmann Franz Voves meinte, die SPÖ könne die Wahl "mit Sicherheit gewinnen". Mit Werner Faymann habe man einen "wunderbaren Menschen und Topmann an der Spitze". Gegen Teuerung und für Chancengleichheit, vorgezogene Steuerreform - Voves brachte Punkte aus dem Wahlprogramm. Spitzenkandidatin Silhavy betonte, sie werde sich mit "ganzer Kraft für eine starke Steiermark" einsetzen.

(apa/red)