Siena prolongiert Erfolgslauf in Serie A: Manninger siegt mit seinem Klub in Empoli

Fiorentina gewinnt dramatischen gegen Juventus

Der Erfolgslauf von Alexander Manninger mit dem AC Siena in der italienischen Serie A ist prolongiert worden. Siena setzte sich in der 26. Runde auswärts gegen Empoli 2:0 durch und ist somit bereits vier Spiele ungeschlagen. Siena, bei den Toskanern spielte ÖFB-Teamgoalie Manninger neuerlich durch, kletterte auf Rang 14 der Tabelle und weist vier Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf.

Nach dem 0:0 daheim gegen Torino, dem 2:2 auswärts gegen Atalanta und dem 1:0 zu Hause gegen Cagliari blieb Siena neuerlich ungeschlagen. Die Treffer erzielten Portanova (33.) und Rigano (94.), Manninger zeichnete sich vor allem im Finish beim Stand von 1:0 mit einer tollen Parade gegen Marzoratti aus (90.).

Im Spitzenspiel der Runde setzte sich Fiorentina auswärts gegen Juventus Turin nach dramatischem Spielverlauf 3:2 durch. Nach der Führung der Florentiner durch Gobbi (19.) konterte Juve durch Treffer von Sissoko (29.) und Camoranesi (57.), doch die Gäste schlugen noch zweimal durch N'Diaye (75.) und Osvaldo (93.) zurück. Osvaldo sah für seinen überschwänglichen Torjubel nach dem Entscheidungstreffer die zweite Gelbe Karte und wurde ausgeschlossen (94.).

Juventus ist weiterhin Dritter, hat jedoch nur mehr einen Punkt Vorsprung auf das viertplatzierte Fiorentina. Platz vier berechtigt noch an der Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation, auf diesen Rang fehlen nun dem AC Milan (nur 1:1 daheim gegen Lazio Rom) vier Punkte.

Erste Serie-A-Pleite für Inter Mailand
Der italienische Meister und Tabellenführer Inter Mailand schwächelt ein wenig. Am Sonntagabend kassierten die Mailänder in der 26. Runde der Serie A die erste Niederlage, der SSC Napoli setzte sich ohne den weiterhin rekonvaleszenten ÖFB-Teamspieler György Garics gegen die Startruppe überraschend mit 1:0 durch. Die Entscheidung in Neapel fiel bereits in der dritten Minute, als Marcelo Zalayeta einen Fehler von Inter-Goalie Julio Cesar zum 1:0 und zu seinem achten Saisontreffer nützte.

Nach der Pause entschärfte der Brasilianer Cesar zwar einen Elfmeter des Uruguayers Zalayeta (75.), doch Inter gelang der Ausgleich nicht mehr. Inter führt damit nur noch sechs Punkte vor dem ersten Verfolger AS Roma, der am Samstag Parma daheim 4:0 abgefertigt hatte und hat bereits vier Pflichtspiele in Serie nicht gewonnen.

In der Champions League unterlag die Truppe von Coach Roberto Mancini im Achtelfinal-Hinspiel in Liverpool 0:2, es folgten in der Serie A ein 1:1 auswärts gegen Sampdoria, daheim ein 1:1 gegen Roma sowie nun die Pleite gegen Napoli.

(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!