Sie wurde 114 Jahre alt: Älteste Frau der Welt in japanischcem Altersheim gestorben

Japanerin wurde zur Zeit der Meiji-Ära geboren Jetzt Amerikanerin Edna Parker älteste Dame

Sie wurde 114 Jahre alt: Älteste Frau der Welt in japanischcem Altersheim gestorben

Sie war die älteste Frau der Welt - jetzt ist die Japanerin Yone Minagawa im Alter von 114 Jahren gestorben. Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtete, Minagawa sei an Alterschwäche verschieden. Sie war am 4. Jänner 1893 noch zur Zeit der Meiji-Ära geboren worden.

Den Platz der ältesten Frau der Welt nahm die langjährige Witwe seit dem 30. Jänner 2007 ein. Damals war die US-Bürgerin Emma Faust Tillman im Alter von 114 Jahren gestorben. Nach dem Tod der Japanerin ist wieder eine Amerikanerin am ältesten. Nach Angaben des "Komitees der Super-Hundertjährigen" ist es Edna Parker, ebenfalls 114, die am 20. April 1893 auf die Welt kam.

Die Japanerin Minagawa verbrachte ihren Lebensabend in einem Altersheim in der kleinen Bergstadt Fukuchi im Süden Japans. Sie hatte fünf Kinder großgezogen, deren Unterhalt sie mit dem Verkauf von Blumen und Gemüse verdiente. Sie habe in den letzten Jahren zwar einen Rollstuhl gebraucht, sei aber völlig bei Verstand und guter Gesundheit gewesen, berichteten Mitarbeiter des Altersheims. Japan hält mit 30.000 den weltweiten Rekord der über Hundertjährigen, 85 Prozent davon sind Frauen. Als Begründung wird von Experten die gesunde Ernährung und die ausgezeichnete medizinische Versorgung angegeben.

(apa/red)