Shades of Grey von

Emma Watson als Sex-Sklavin?

Harry Potter-Star soll verruchte Studentin in Verfilmung des Erotik-Bestsellers spielen

Shades of Grey - Emma Watson als Sex-Sklavin? © Bild: Getty Images

Es ist die derzeit wohl begehrteste Rolle in ganz Hollywood: Jene der Amanda Steele aus dem Erotik-Bestseller „Shades of Grey“. Seit bekannt wurde, dass der Erfolgsroman verfilmt wird, ist das Rennen um die Hauptrollen eröffnet. Die neueste Besetzung laut Gerüchteküche ist Emma Watson.

16 Millionen Mal wurde „Shades of Grey“ allein in den USA verkauft. Der Erotik-Roman von E.L. James ist also ein Mega-Bestseller. Klar, dass auch die Rollen in der angekündigten Verfilmung des Buches heiß begehrt sind, immerhin wird mit einem ähnlichen Erfolg bei der Kinoversion gerechnet.

Adieu braves Image
Nachdem anfangs Emma Stone die weibliche Hauptrolle übernehmen sollte, ist es nun Gerüchten zufolge „Harry Potter“-Star Emma Watson. Dies wäre die Rolle der naiven Studentin Anastasia Steele, eine junge Frau, die sich von Milliardär Christian Grey zu wildem Sadomaso-Sex verführen lässt. Für Watson eine Chance, sich von dem braven Image zu lösen. Und gerade dieses ist es, das sie zur Favoritin bei der Rollenvergabe macht. Noch dementiert Emma Watson die Gerüchte, doch bis jemand anders fix verkündet wird, bleibt sie Favoritin.

Traum-Partner
Bleibt die Frage, mit wem denn die unschuldige Emma wilden Sex haben wird? Für die Rolle des reichen Milliardärs sind übrigens Ryan Gosling, Michael Fassbender und Alexander Skarsgard im Gespräch. Schon allein die Kombination mit jedem der drei Favoriten würde wohl einen Erfolg garantieren. Man darf gespannt sein, für wen sich Produzent Mike De Luca im Endeffekt entscheiden wird.