Gefährliche Firmenpartys von

Sex auf der Weihnachtsfeier

Mit Kollegen und dem Chef in Adventstimmung flirten: Go oder absolutes No-Go?

Flirten auf der Weihnachtsfeier © Bild: Thinkstock/Stockbyte

Eigentlich soll es ein gemütlicher Ausklang des Geschäftsjahres sein, doch so manch eine Betriebsfeier hat amouröse Konsequenzen. Dass die Sekretärin mit dem Chef herumschmust und der Kollege beim Engtanzen eine Grapschattacke startet, passiert öfter als man denkt.

Die Fremdgehbörse FirstAffair.de hat unsere deutschen Nachbarn in Sachen Sex auf der Betriebsweihnachtsfeier interviewt und pikante Antworten erhalten. 34 Prozent der Befragten hatten schon einmal einen Seitensprung mit einem Kollegen auf einer Firmenfeier – bei jedem Zweiten von ihnen entwickelte sich daraus sogar eine handfeste Affäre. Weitere 56 Prozent haben diese Erfahrung zwar noch nicht gemacht, wären dafür aber durchaus offen.

Nach oben oder auf Augenhöhe flirten?

Bei den Flirtobjekten zeigt sich, dass Erfolg durchaus sexy macht. Für knapp 40 Prozent der befragten Frauen wäre ein Techtelmechtel mit dem Vorgesetzten am verlockendsten - und das am liebsten im Chefbüro (38 Prozent). Männer turteln hingegen "auf Augenhöhe". 30 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer hätten es am ehesten auf ein Stelldichein mit der Kollegin abgesehen - vorzugsweise im Konferenzraum.

Wer bei einem Weihnachtsfeierflirt von anderen Kollegen ertappt wird, sollte sich anscheinend keine allzu großen Sorgen machen. Nur 2 Prozent der Befragten wären davon so peinlich berührt, dass sie deswegen einen Arbeitsplatzwechsel in Betracht ziehen würden.

Bei so viel Sorglosigkeit im Nachbarland stellt sich natürlich die Frage, wie die Österreicher zu einem Techtelmechtel bei der Weihnachtsfeier stehen?

Techtelmechtel auf der Weihnachtsfeier - Ja oder Nein?

Ergebnisse anzeigen

Kommentare

Ist das die dezente Botschaft für Eure Hausinterne Feier? Eine intensive Vermischung Eurer Redaktionen kann sicher nicht schaden ;)

Es ist schon eigenartig! Da oben wird immer nur davon gefaselt, dass DER Chef ein amouröses Abenteuer anfangen will oder DER Kollege grapscht usw. Ich weiß von einer Sache, da wurde in Mann von seiner Chefin "vergewaltigt". Es hat Ihm angeblich nichts ausgemacht - im Gegenteil. Aber dass es immer nur die Männer sind, die grapschen und amouröse Abenteuer suchen, das ist wohl ein Märchen.

Seite 1 von 1